[ - Collapse All ]
archaisch  

ar|cha|isch:

1.a)der Vor-, Frühzeit angehörend od. aus ihr überkommen; vor-, frühzeitlich;

b)(Psychol.) entwicklungsgeschichtlich älteren Schichten der Persönlichkeit angehörend.



2.altertümlich, veraltet.


3.der Frühstufe eines Stils (bes. der vorklassischen Epoche der griechischen Kunst) angehörend, entstammend
archaisch  

ar|cha|isch <Adj.> [griech. archaĩos, ↑ Archaik ]:

1.a)der Vor-, Frühzeit angehörend od. aus ihr überkommen; vor-, frühzeitlich: eine -e Pflanzenwelt, Fauna; die Wandzeichnungen sind noch ganz a.;

b)(Psych.) entwicklungsgeschichtlich älteren Schichten der Persönlichkeit angehörend: -es Denken.



2.altertümlich, veraltet: -e Wortformen.


3.der Frühstufe eines Stils, bes. der vorklassischen Epoche der griechischen Kunst angehörend, entstammend: -e Vasenmalereien; die -e Plastik; -es Lächeln (einem Lächeln ähnelnder Gesichtsausdruck in der frühgriechischen Kunst).
archaisch  

ar|cha|isch (aus sehr früher Zeit [stammend], altertümlich)
archaisch  


1. altertümlich, frühzeitlich, vorzeitlich.

2. a) alt, altertümlich, antik, aus alter Zeit stammend.

b) [längst] überholt, [völlig] veraltet.

3. frühgriechisch, vorgriechisch, vorklassisch.

[archaisch]
[archaischer, archaische, archaisches, archaischen, archaischem, archaischerer, archaischere, archaischeres, archaischeren, archaischerem, archaischester, archaischeste, archaischestes, archaischesten, archaischestem]
archaisch  

ar|cha|isch <Adj.> [griech. archaĩos, ↑ Archaik]:

1.
a)der Vor-, Frühzeit angehörend od. aus ihr überkommen; vor-, frühzeitlich: eine -e Pflanzenwelt, Fauna; die Wandzeichnungen sind noch ganz a.;

b)(Psych.) entwicklungsgeschichtlich älteren Schichten der Persönlichkeit angehörend: -es Denken.



2.altertümlich, veraltet: -e Wortformen.


3.der Frühstufe eines Stils, bes. der vorklassischen Epoche der griechischen Kunst angehörend, entstammend: -e Vasenmalereien; die -e Plastik; -es Lächeln (einem Lächeln ähnelnder Gesichtsausdruck in der frühgriechischen Kunst).
archaisch  

Adj. [griech. archaios, Archaik]: 1. a) der Vor-, Frühzeit angehörend od. aus ihr überkommen; vor-, frühzeitlich: eine -e Pflanzenwelt, Fauna; die Wandzeichnungen sind noch ganz a.; b) (Psych.) entwicklungsgeschichtlich älteren Schichten der Persönlichkeit angehörend: -es Denken. 2. altertümlich, veraltet: -e Wortformen. 3. der Frühstufe eines Stils, bes. der vorklassischen Epoche der griechischen Kunst angehörend, entstammend: -e Vasenmalereien; die -e Plastik; -es Lächeln (einem Lächeln ähnelnder Gesichtsausdruck in der frühgriechischen Kunst).
archaisch  

antiquiert, archaisch, überaltert, überholt, veraltet
[antiquiert, überaltert, überholt, veraltet]
archaisch  

adj.
<[-'ça:-] Adj.> frühzeitlich, altertümlich, veraltet; aus der Frühzeit einer Kunst stammend [zu grch. archaios „alt“]
[ar·cha·isch]
[archaischer, archaische, archaisches, archaischen, archaischem, archaischerer, archaischere, archaischeres, archaischeren, archaischerem, archaischester, archaischeste, archaischestes, archaischesten, archaischestem]