[ - Collapse All ]
argumentieren  

ar|gu|men|tie|ren <lat.>: Argumente vorbringen, Beweise darlegen, begründen
argumentieren  

ar|gu|men|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. argumentari]: seine Argumente [für od. gegen etw.] darlegen, seine Gründe auseinandersetzen, den Beweis führen: sachlich, schlagend [für, gegen etw.] a.; dahin gehend a., dass eine andere Lösung nicht möglich ist.
argumentieren  

ar|gu|men|tie|ren
argumentieren  

Argumente vorbringen, begründen, belegen, den Beweis führen, motivieren, rechtfertigen; (bildungsspr.): fundieren, legitimieren, substanziieren.
[argumentieren]
[argumentiere, argumentierst, argumentiert, argumentierte, argumentiertest, argumentierten, argumentiertet, argumentierest, argumentieret, argumentier, argumentierend]
argumentieren  

ar|gu|men|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. argumentari]: seine Argumente [für od. gegen etw.] darlegen, seine Gründe auseinandersetzen, den Beweis führen: sachlich, schlagend [für, gegen etw.] a.; dahin gehend a., dass eine andere Lösung nicht möglich ist.
argumentieren  

[sw.V.; hat] [lat. argumentari]: seine Argumente [für od. gegen etw.] darlegen, seine Gründe auseinander setzen, den Beweis führen: sachlich, schlagend [für, gegen etw.] a.; dahin gehend a., dass eine andere Lösung nicht möglich ist.
argumentieren  

argumentieren, begründen, erklären, legitimieren, rechtfertigen
[begründen, erklären, legitimieren, rechtfertigen]
argumentieren  

v.
<V.i.; hat> Argumente vorbringen; gut, richtig ~
[ar·gu·men'tie·ren]
[argumentiere, argumentierst, argumentiert, argumentieren, argumentierte, argumentiertest, argumentierten, argumentiertet, argumentierest, argumentieret, argumentier, argumentiert, argumentierend]