[ - Collapse All ]
Arithmetik  

Arith|me|tik die; - <gr.-lat.; »Rechenkunst«>: Teilgebiet der Mathematik, das sich mit bestimmten u. allgemeinen Zahlen befasst
Arithmetik  

Arith|me|tik, die; -, -en [lat. arithmetica < griech. arithmētikḗ (téchnē)="Rechenkunst," zu: arithmētikós="zum" Rechnen gehörend, zu: arithmeĩn="zählen," rechnen, zu: arithmós="Zahl]:"

1.<o. Pl.> Teilgebiet der Mathematik, das sich mit bestimmten u. allgemeinen Zahlen, Reihentheorie, Kombinatorik u. Wahrscheinlichkeitsrechnung befasst: A. der natürlichen Zahlen; die A. (bildungsspr., oft abwertend; [System] ausgeklügelte[r] Berechnung) bei der Verteilung von Ämtern.


2.Lehrbuch der Arithmetik (1) .
Arithmetik  

Arith|me|tik, die; - <griech.> (Zahlenlehre, Rechnen mit Zahlen)
Arithmetik  

Arith|me|tik, die; -, -en [lat. arithmetica < griech. arithmētikḗ (téchnē)="Rechenkunst," zu: arithmētikós="zum" Rechnen gehörend, zu: arithmeĩn="zählen," rechnen, zu: arithmós="Zahl]:"

1.<o. Pl.> Teilgebiet der Mathematik, das sich mit bestimmten u. allgemeinen Zahlen, Reihentheorie, Kombinatorik u. Wahrscheinlichkeitsrechnung befasst: A. der natürlichen Zahlen; die A. (bildungsspr., oft abwertend; [System] ausgeklügelte[r] Berechnung) bei der Verteilung von Ämtern.


2.Lehrbuch der Arithmetik (1).
Arithmetik  

Arithmetik, Rechenkunst, Zahlenlehre
[Rechenkunst, Zahlenlehre]
Arithmetik  

n.
A·rith'me·tik <f. 20; unz.> Gebiet der Mathematik, welches sich mit Zahlen, Kombinatorik, Reihentheorien u. Ä. beschäftigt [zu grch. arithmos „Zahl“]
[Arith'me·tik,]
[Arithmetiken]