[ - Collapse All ]
Arrangement  

Ar|ran|ge|ment [arãʒə'mã] das; -s, -s <fr.>:

1.a)Anordnung, [künstlerische] Gestaltung, Zusammenstellung;

b)[künstlerisch] Angeordnetes, aus einzelnen Komponenten geschmackvoll zusammengestelltes Ganzes.



2.Übereinkommen, Vereinbarung, Abmachung, Abrede.


3.a)Bearbeitung eines Musikstückes für andere Instrumente, als für die es geschrieben ist;

b)Orchesterfassung eines Themas [im Jazz].



4.Abwicklung der Börsengeschäfte
Arrangement  

Ar|ran|ge|ment [arãʒə'mã:, auch: araŋʒə'maŋ], das; -s, -s [frz. arrangement]:

1.(bildungsspr.) a)das Anordnen; [künstlerische] Anordnung; organisierende Vorbereitung: das A. [einer Veranstaltung, von Gesellschaftsspielen] übernehmen;

b)das künstlerisch Angeordnete; Anordnung, geschmackvoll zusammengestelltes Ganzes: jmdm. ein A. [aus Blumen] überreichen.



2.(Musik) a)das Einrichten, die Bearbeitung eines Musikstückes für andere Instrumente: ein A. für Klavier;

b)Festlegung des Verlaufs von Harmonien, Stimmen, Formen im Jazz: geschmackvolle -s.



3.(bildungsspr.) das Sicharrangieren; Übereinkommen, Abmachung, Vereinbarung: ein A. mit seinen Gläubigern treffen; ein A. zwischen zwei Staaten.


4.(Bankw.) Abwicklung der Börsengeschäfte.
Arrangement  

Ar|ran|ge|ment [arãʒə'mã:], das; -s, -s <franz.> (Anordnung; Übereinkunft; Einrichtung eines Musikstücks)
Arrangement  


1. a) Abwicklung, Anlage, Anordnung, Aufbau, Aufstellung, Ausführung, Ausgestaltung, Durchführung, Einteilung, Gestaltung, Gliederung, Gruppierung, Organisation, Ordnung, Strukturierung; (bildungsspr.): Realisierung.

b) Anordnung, Formation, Gebilde, Gefüge; (bildungsspr.): Komposition; (Kunstwiss.): Installation.

2. Bearbeitung; (Musik): Instrumentierung.

3. Abkommen, Abmachung, Absprache, Einigung, Pakt, Übereinkommen, Übereinkunft, Verabredung, Vereinbarung; (ugs.): Deal; (veraltend): Abrede; (Rechts-, Kaufmannsspr.): Stipulation; (Völkerr.): Agreement.

[Arrangement]
[Arrangements]
Arrangement  

Ar|ran|ge|ment [arãʒə'mã:, auch: araŋʒə'maŋ], das; -s, -s [frz. arrangement]:

1.(bildungsspr.)
a)das Anordnen; [künstlerische] Anordnung; organisierende Vorbereitung: das A. [einer Veranstaltung, von Gesellschaftsspielen] übernehmen;

b)das künstlerisch Angeordnete; Anordnung, geschmackvoll zusammengestelltes Ganzes: jmdm. ein A. [aus Blumen] überreichen.



2.(Musik)
a)das Einrichten, die Bearbeitung eines Musikstückes für andere Instrumente: ein A. für Klavier;

b)Festlegung des Verlaufs von Harmonien, Stimmen, Formen im Jazz: geschmackvolle -s.



3.(bildungsspr.) das Sicharrangieren; Übereinkommen, Abmachung, Vereinbarung: ein A. mit seinen Gläubigern treffen; ein A. zwischen zwei Staaten.


4.(Bankw.) Abwicklung der Börsengeschäfte.
Arrangement  

[?'?:, auch: '], das; -s, -s [frz. arrangement]: 1. (bildungsspr.) a) das Anordnen; [künstlerische] Anordnung; organisierende Vorbereitung: das A. [einer Veranstaltung, von Gesellschaftsspielen] übernehmen; b) das künstlerisch Angeordnete; Anordnung, geschmackvoll zusammengestelltes Ganzes: jmdm. ein A. [aus Blumen] überreichen. 2. (Musik) a) das Einrichten, die Bearbeitung eines Musikstückes für andere Instrumente: ein A. für Klavier; b) Festlegung des Verlaufs von Harmonien, Stimmen, Formen im Jazz: geschmackvolle -s. 3. (bildungsspr.) das Sicharrangieren; Übereinkommen, Abmachung, Vereinbarung: ein A. mit seinen Gläubigern treffen; ein A. zwischen zwei Staaten. 4. (Bankw.) Abwicklung der Börsengeschäfte.
Arrangement  

Anordnung, Arrangement, Komposition, Positionierung
[Anordnung, Komposition, Positionierung]
Arrangement  

n.
<[arãʒ(ə)'mã] n. 15> Anordnung, Vorbereitung; Vergleich; Übereinkommen, Abmachung; Bearbeitung eines Musikstücks für andere Instrumente [frz., „Anordnung, Einrichtung“]
[Ar·ran·ge·ment]
[Arrangements]