[ - Collapse All ]
arrogant  

ar|ro|gạnt <lat. (-fr.)>: anmaßend, dünkelhaft, überheblich, eingebildet
arrogant  

ar|ro|gạnt [frz. arrogant < lat. arrogans (Gen.: arrogantis), 1. Part. von: arrogare="sich" anmaßen] (abwertend): anmaßend, dünkelhaft, überheblich, eingebildet: ein ganz -er Kellner; ein -es Wesen, Benehmen; a. lächeln.
arrogant  

ar|ro|gạnt <lat.> (anmaßend)
arrogant  

anmaßend, herablassend, herausfordernd, hochmütig, überheblich, unbescheiden; (geh.): vermessen; (bildungsspr.): hybrid, insolent; (abwertend): blasiert, eingebildet, großspurig, selbstgefällig, selbstherrlich, snobistisch; (österr. abwertend): präpotent; (geh. abwertend): dünkelhaft, hoffärtig; (ugs. abwertend): aufgeblasen, hochnäsig; (landsch.): pomadig.
[arrogant]
[arroganter, arrogante, arrogantes, arroganten, arrogantem, arroganterer, arrogantere, arroganteres, arroganteren, arroganterem, arrogantester, arroganteste, arrogantestes, arrogantesten, arrogantestem]
arrogant  

ar|ro|gạnt [frz. arrogant < lat. arrogans (Gen.: arrogantis), 1. Part. von: arrogare="sich" anmaßen] (abwertend): anmaßend, dünkelhaft, überheblich, eingebildet: ein ganz -er Kellner; ein -es Wesen, Benehmen; a. lächeln.
arrogant  

[frz. arrogant [ lat. arrogans (Gen.: arrogantis), 1. Part. von: arrogare=sich anmaßen] (abwertend): anmaßend, dünkelhaft, überheblich, eingebildet: ein ganz -er Kellner; ein -es Wesen, Benehmen; a. lächeln.
arrogant  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> anmaßend, dünkelhaft, eingebildet [frz., „anmaßend“; <lat. ad „zu“ + rogare „verlangen, fragen“]
[ar·ro'gant]
[arroganter, arrogante, arrogantes, arroganten, arrogantem, arroganterer, arrogantere, arroganteres, arroganteren, arroganterem, arrogantester, arroganteste, arrogantestes, arrogantesten, arrogantestem]