[ - Collapse All ]
Art  

Art, die, -, -en [mhd. art, H. u.]:

1.<o. Pl.> angeborene Eigenart, Eigentümlichkeit; Wesen[sart], Natur, die jmdm. innewohnt: das ist nun einmal ihre A.; er hat eine lebhafte A.; es lag nicht in ihrer A., war nicht ihre A., voreilig Schlüsse zu ziehen; das entspricht nicht ihrer A.; der Junge war von stiller A.


2.Weise, Verhaltensweise, Verfahrensweise, Gewohnheit im Handeln (häufig in intensivierender Verbindung mit »Weise«): eine höfliche, merkwürdige A.; es gibt verschiedene Arten, darauf zu reagieren; das ist nicht gerade die feine [englische] A. (das ist sehr unschön), wie du dich verhältst; emotionale Ausbrüche waren nicht ihre A. (gehörten nicht zu ihren Verhaltensweisen); er hat eine ungenierte A. zu sprechen; das ist die einfachste A., sein Ziel zu erreichen; auf geheimnisvolle A. verschwinden; sie wollte auf natürliche A. leben; auf die eine oder andere A. und Weise (so oder so); das ist die rechte A. und Weise; (Sprachw.:) Umstandsbestimmung der A. und Weise;

*in der A. [von] (im Stil, wie); nach A. (jmdm. entsprechend; wie es irgendwo, bei jmdm. üblich ist): Eintopf nach A. des Hauses.


3.<o. Pl.> (ugs.) gutes Benehmen: das ist doch keine A.!; ist das vielleicht eine A.? (gehört sich das?); was ist denn das für eine A.? (was soll das?);

*... dass es [nur so] eine A. hat (wie es kaum besser sein könnte).


4.a) besondere, bestimmte Sorte von etw.: alle -en von Blumen; jede A. von Gewalt ablehnen; Antiquitäten aller A.; er ist ein Verbrecher übelster A.; einzig in seiner A. sein; A. lässt nicht von A. (besondere Charaktereigenschaften der Eltern werden weitervererbt);

b)(Biol.) Einheit im System (7 a) der Tiere u. Pflanzen, in der Individuen zusammengefasst sind, die in allen wesentlichen Merkmalen übereinstimmen u. die untereinander fruchtbare Nachkommen hervorbringen können: diese A. ist ausgestorben;

*eine A. [von] (etwas Ähnliches wie): eine A. Ratgeber; eine A. grober Schotter/(geh.:) groben Schotters/von grobem Schotter; der Weg war mit einer A. grobem Schotter/(geh.:) groben Schotters/von grobem Schotter befestigt; aus der A. schlagen (anders als die übrigen Familienangehörigen sein; urspr. zu mhd. art = Geschlecht); in jmds. A. schlagen (einem seiner Verwandten ähneln).



Art. = Artikel (2, 3) .
Art  

Art, die; -, -en; ein Mann [von] der Art (solcher Art); aber sie hat mich derart (so) beleidigt, dass ...; vgl. allerart

Art. = Artikel
Art  


1. Charakter, Couleur, Eigenart, Eigenheit, Eigenschaft, Eigentümlichkeit, Gemütsart, Natur, Persönlichkeit, Temperament, Wesen, Wesensart; (geh.): Gepräge, Wesenheit; (bildungsspr.): Mentalität, Naturell.

2. Art und Weise, Manier, Methode, Verfahrensweise, Verhalten, Verhaltensweise, Vorgehensweise, Weise.

3. Auftreten, Benehmen, Betragen, Gebaren, Gehaben, Habitus, Haltung, Manieren, Umgangsformen, Verhalten; (geh.): Aufführung, Gebarung; (bildungsspr.): Allüren; (ugs.): Benimm; (veraltet): Konduite.

4. a) Couleur, Kategorie, Klasse, Schlag, Sorte, Spezies; (ugs., häufig abwertend): Kaliber.

b) Gruppe, Schlag, Zweig; (Biol.): Familie, Gattung, Rasse, Spezies; (bes. Biol.): Klasse.

[Art]
[Arten]
Art  

Art, die, -, -en [mhd. art, H. u.]:

1.<o. Pl.> angeborene Eigenart, Eigentümlichkeit; Wesen[sart], Natur, die jmdm. innewohnt: das ist nun einmal ihre A.; er hat eine lebhafte A.; es lag nicht in ihrer A., war nicht ihre A., voreilig Schlüsse zu ziehen; das entspricht nicht ihrer A.; der Junge war von stiller A.


2.Weise, Verhaltensweise, Verfahrensweise, Gewohnheit im Handeln (häufig in intensivierender Verbindung mit »Weise«): eine höfliche, merkwürdige A.; es gibt verschiedene Arten, darauf zu reagieren; das ist nicht gerade die feine [englische] A. (das ist sehr unschön), wie du dich verhältst; emotionale Ausbrüche waren nicht ihre A. (gehörten nicht zu ihren Verhaltensweisen); er hat eine ungenierte A. zu sprechen; das ist die einfachste A., sein Ziel zu erreichen; auf geheimnisvolle A. verschwinden; sie wollte auf natürliche A. leben; auf die eine oder andere A. und Weise (so oder so); das ist die rechte A. und Weise; (Sprachw.:) Umstandsbestimmung der A. und Weise;

*in der A. [von] (im Stil, wie); nach A. (jmdm. entsprechend; wie es irgendwo, bei jmdm. üblich ist): Eintopf nach A. des Hauses.


3.<o. Pl.> (ugs.) gutes Benehmen: das ist doch keine A.!; ist das vielleicht eine A.? (gehört sich das?); was ist denn das für eine A.? (was soll das?);

*... dass es [nur so] eine A. hat (wie es kaum besser sein könnte).


4.
a) besondere, bestimmte Sorte von etw.: alle -en von Blumen; jede A. von Gewalt ablehnen; Antiquitäten aller A.; er ist ein Verbrecher übelster A.; einzig in seiner A. sein; A. lässt nicht von A. (besondere Charaktereigenschaften der Eltern werden weitervererbt);

b)(Biol.) Einheit im System (7 a) der Tiere u. Pflanzen, in der Individuen zusammengefasst sind, die in allen wesentlichen Merkmalen übereinstimmen u. die untereinander fruchtbare Nachkommen hervorbringen können: diese A. ist ausgestorben;

*eine A. [von] (etwas Ähnliches wie): eine A. Ratgeber; eine A. grober Schotter/(geh.:) groben Schotters/von grobem Schotter; der Weg war mit einer A. grobem Schotter/(geh.:) groben Schotters/von grobem Schotter befestigt; aus der A. schlagen (anders als die übrigen Familienangehörigen sein; urspr. zu mhd. art = Geschlecht); in jmds. A. schlagen (einem seiner Verwandten ähneln).



Art. = Artikel (2, 3).
Art  

Art, Gattung, Klasse, Menge
[Gattung, Klasse, Menge]
Art  

n.
<f. 20>
1 Weise, Eigenart, Eigentümlichkeit; Beschaffenheit, Wesen; Gattung, Sorte; Brauch, Gewohnheit; Benehmen, Verhalten; etwas Ähnliches (wie); <Biol.> Ordnungseinheit, die alle diejenigen Individuen umfasst, die eine Fortpflanzungsgemeinschaft bilden, d.h. fruchtbare Nachkommen erzeugen können: Species
2 ;diese ~ Leute ist unangenehm; der Stoff ist (so) eine ~ Taft
3 ;er hat eine ~, mit Menschen umzugehen, die ihm sofort Freunde gewinnt; er hat ihn verprügelt, dass es (nur so) eine ~ hatte <umg.> er hat ihn tüchtig verprügelt; er hat eine ~ zu sprechen, zu lachen wie sein Vater
4 ;Gemüse aller ~(en); die beste, einfachste ~, etwas zu tun; er hat (so) eine heitere, gewinnende ~, dass man ihn gern haben muss; das ist keine ~! das ist kein Benehmen, so etwas tut man nicht; es ist eigentlich nicht seine ~, so zu handeln; er zeigt seine Dankbarkeit auf seine ~
5 ;kannst du es nicht auf eine andere ~ versuchen?; auf gute ~ mit jmdm. auskommen, fertig werden; aus der ~ schlagen sich anders entwickeln, als zu erwarten war (von Lebewesen); dieses Gebäude ist einzig in seiner ~ ein solches gibt es nur einmal; ein Drama nach ~ von Goethes „Faust“; Spaghetti nach Mailänder ~; ~ lässt nicht von ~ <sprichwörtl.> wie der Vater, so der Sohn; diese Möbel sind von derselben ~ wie unsere; verschiedene ~en von Geweben; er gehört zu der ~ von Menschen, die … [<mhd. art „angeborene Eigentümlichkeit, Natur, Beschaffenheit, Herkunft, Abkunft, Art u. Weise“ <idg. *arti- „Fügung“; zu idg. *ar- „fügen, passen“]
[Art]
[Arten]