[ - Collapse All ]
Assimilation  

As|si|mi|la|ti|on die; -, -en <»Ähnlichmachung«>:

1.a)Angleichung, Anpassung;

b)Angleichung eines Konsonanten an einen anderen (z. B. das m in dt. Lamm aus mittelhochdt. lamb); Ggs. ↑ Dissimilation (1).



2.a)Überführung der von einem Lebewesen aufgenommenen Nährstoffe in ↑ Assimilate; Ggs. ↑ Dissimilation (2);

b)die Bildung von Kohlehydraten aus Kohlendioxid der Luft und aus Wasser unter dem Einfluss des Lichtes, wobei Sauerstoff abgegeben wird.



3.(Soziol.) Angleichung eines Einzelnen od. einer Gruppe an die Eigenart einer anderen Gruppe, eines anderen Volkes
Assimilation  

As|si|mi|la|ti|on, die; -, -en [lat. assimilatio = Ähnlichmachung, zu: assimilare, ↑ assimilieren ]:

1.a)(Biol.) das Assimilieren; (1);

b) Angleichung, Anpassung: die A. an bestehende Verhältnisse.



2.(Sprachw.) Angleichung eines Konsonanten an einen anderen (z. B. das b in mhd. lamb zu m in nhd. Lamm).


3. (Soziol.) Angleichung eines Einzelnen od. einer Gruppe an die Eigenart einer anderen Gruppe, eines anderen Volkes.


4.(Psych.) Angleichung neuer Wahrnehmungsinhalte u. Vorstellungen an bereits vorhandene.


5.(Physiol.) Bildung von Assimilaten.


6.(Genetik) erbliche Fixierung eines erworbenen Merkmals.
Assimilation  

As|si|mi|la|ti|on, die; -, -en <lat.>; vgl. Assimilierung
Assimilation  

a) Umbildung, Umformung, Umwandlung; (Fachspr., bildungsspr.): Transformation, Transformierung; (Biol.): Assimilierung.

b) Angleichung, Anpassung; (bildungsspr.): Assimilierung; (Fachspr.): Adaption; (Biol, Soziol.): Adaptation.

[Assimilation]
[Assimilationen]
Assimilation  

As|si|mi|la|ti|on, die; -, -en [lat. assimilatio = Ähnlichmachung, zu: assimilare, ↑ assimilieren]:

1.
a)(Biol.) das Assimilieren; (1)

b) Angleichung, Anpassung: die A. an bestehende Verhältnisse.



2.(Sprachw.) Angleichung eines Konsonanten an einen anderen (z. B. das b in mhd. lamb zu m in nhd. Lamm).


3. (Soziol.) Angleichung eines Einzelnen od. einer Gruppe an die Eigenart einer anderen Gruppe, eines anderen Volkes.


4.(Psych.) Angleichung neuer Wahrnehmungsinhalte u. Vorstellungen an bereits vorhandene.


5.(Physiol.) Bildung von Assimilaten.


6.(Genetik) erbliche Fixierung eines erworbenen Merkmals.
Assimilation  

n.
<f. 20> Anpassung, Angleichung; <Biol.> Umwandlung der von einem Lebewesen aufgenommenen Stoffe in körpereigene Substanz; <Genetik> erbliche Fixierung eines erworbenen Merkmals; <Pol.> das Aufgehen einer nationalen Minderheit in einem anderen Volk; <Psych.> Verschmelzung einer Vorstellung mit einer anderen, bereits vorhandenen; <Gramm.> Angleichung eines Lautes an den benachbarten, ;z.B. mhd. „zimber“ an „Zimmer“; Sy Assimilierung[<lat. assimilatio „Angleichung“; assimilieren]
[As·si·mi·la·ti'on]
[Assimilationen]