[ - Collapse All ]
Atem,  

der; -s [mhd. atem, ahd. atum, H.u.]: 1. das Atmen, Atmung: kurzer, schneller, gleichmäßiger A.; ihm stockt der A.; ihr A. pfeift, fliegt, geht stoßweise, geht ruhig; *einen langen, den längeren A. haben (es bei einer Auseinandersetzung o.Ä. lange, länger als der Gegner aushalten); einen kurzen A. haben (geh.; asthmatisch sein); jmdn., etw. in A. halten (jmdn., etw. in Spannung halten, nicht zur Ruhe kommen lassen, pausenlos beschäftigen); in einem/im selben/im gleichen A. ([fast] gleichzeitig). 2. ein- u. ausgeatmete Luft: warmer, dampfender A.; [tief] A. holen, schöpfen; [vor Schreck, Spannung] den A. anhalten; das Tempo verschlägt, raubt ihr den A.; außer A. sein, kommen (atemlos sein, werden); nach A. ringen; wieder zu A. kommen; *A. holen/(geh.:) schöpfen (eine Pause machen u. sich zu weiterem Tun rüsten); jmdm. den A. verschlagen (jmdn. sprachlos machen); jmdm. geht der A. aus (jmd. ist mit seiner Kraft, mit seinen Mitteln, wirtschaftlich am Ende).