[ - Collapse All ]
attackieren  

at|ta|ckie|ren <fr.>:
a)zu Pferde angreifen;

b)(Sport) angreifen;

c)scharf kritisieren
attackieren  

at|ta|ckie|ren <sw. V.; hat> [frz. attaquer < ital. attaccare="Streit" anfangen, mit jmdm. anbinden, eigtl.="festhalten;" befestigen, wohl aus dem Germ.; vgl. attachieren ]:
a)einen militärischen Gegner zu Pferde angreifen: den Feind, die feindlichen Stellungen a.;

b)angreifen (1) : plötzlich wurde er von hinten attackiert;

c)scharf kritisieren, gegen jmdn., etw. zu Felde ziehen: jmdn. [wegen seines Verhaltens], jmds. Verhalten a.
attackieren  

at|ta|ckie|ren (angreifen)
attackieren  

a) anfallen, angehen, angreifen, anspringen, anstürmen, bekämpfen, bestürmen, das Feuer/die Feindseligkeiten eröffnen, den Kampf beginnen, eine Breitseite abgeben/abfeuern, eine Offensive einleiten/starten, entgegentreten, herfallen, hermachen, offensiv werden, sich stürzen auf, überfallen, sich werfen auf, zum Angriff/zur Offensive übergehen; (geh.): zu Felde ziehen; (ugs.): sich hermachen; (Jägerspr.): annehmen; (Milit.): vorrücken; (bes. Milit.): losschlagen, stürmen.

b) angreifen; (Sport): einen Angriff starten, einsteigen, stürmen; (Ballspiele): hineingehen.

c) anklagen, anprangern, bedrängen, beschuldigen, fertigmachen, Front machen, hart/scharf ins Gericht gehen, sich stürzen auf, kritisieren, rügen, schimpfen, tadeln; (geh.): schelten; (ugs.): anschießen, grobes/schweres Geschütz auffahren, heruntermachen, herziehen, in den Senkel stellen, rüffeln, sich vornehmen, wettern, zur Schnecke machen, zusammenstauchen; (derb): zur Sau machen.

[attackieren]
[attackiere, attackierst, attackiert, attackierte, attackiertest, attackierten, attackiertet, attackierest, attackieret, attackier, attackierend]
attackieren  

at|ta|ckie|ren <sw. V.; hat> [frz. attaquer < ital. attaccare="Streit" anfangen, mit jmdm. anbinden, eigtl.="festhalten;" befestigen, wohl aus dem Germ.; vgl. attachieren]:
a)einen militärischen Gegner zu Pferde angreifen: den Feind, die feindlichen Stellungen a.;

b)angreifen (1): plötzlich wurde er von hinten attackiert;

c)scharf kritisieren, gegen jmdn., etw. zu Felde ziehen: jmdn. [wegen seines Verhaltens], jmds. Verhalten a.
attackieren  

[sw.V.; hat] [frz. attaquer [ ital. attaccare = Streit anfangen, mit jmdm. anbinden, eigtl. = festhalten; befestigen, wohl aus dem Germ.; vgl. attachieren]: a) einen militärischen Gegner zu Pferde angreifen: den Feind, die feindlichen Stellungen a.; b) angreifen (1): plötzlich wurde er von hinten attackiert; c) scharf kritisieren, gegen jmdn., etw. zu Felde ziehen; jmdn. [wegen seines Verhaltens], jmds. Verhalten a.
attackieren  

v.
<-k'k-> at·ta'ckie·ren <V.t.; hat> angreifen; stark bedrängen; jmdn. mit Worten, Vorwürfen ~
[at·tackie·ren]
[attackiere, attackierst, attackiert, attackieren, attackierte, attackiertest, attackierten, attackiertet, attackierest, attackieret, attackier, attackiert, attackierend]