[ - Collapse All ]
Attentat  

Ạt|ten|tat [auch: ...'ta:t] das; -s, -e <lat.-fr.; »versuchtes (Verbrechen)«>: Anschlag auf einen politischen Gegner; Versuch, einen politischen Gegner umzubringen
Attentat  

Ạt|ten|tat [auch: ...'ta:t], das; -[e]s, -e [älter = versuchtes Verbrechen; unter Einfluss von frz. attentat< lat. attentatum="Versuchtes," zu: attentare, attemptare="versuchen]:" politisch od. ideologisch motivierter [Mord]anschlag auf eine im öffentlichen Leben stehende Persönlichkeit: ein A. [auf jmdn.] verüben; ein A. begehen; ein A. vereiteln, vorbereiten; einem A. zum Opfer fallen;

*ein A. [auf jmdn.] vorhaben (ugs. scherzh.; von jmdm. etwas Bestimmtes wollen).
Attentat  

Ạt|ten|tat [ auch ...'ta:t], das; -[e]s, -e <franz.> ([Mord]anschlag)
Attentat  

Anschlag, Dolchstoß, Gewaltstreich, Mordanschlag, Überfall; (bes. Milit.): Handstreich.
[Attentat]
[Attentates, Attentats, Attentate, Attentaten]
Attentat  

Ạt|ten|tat [auch: ...'ta:t], das; -[e]s, -e [älter = versuchtes Verbrechen; unter Einfluss von frz. attentat< lat. attentatum="Versuchtes," zu: attentare, attemptare="versuchen]:" politisch od. ideologisch motivierter [Mord]anschlag auf eine im öffentlichen Leben stehende Persönlichkeit: ein A. [auf jmdn.] verüben; ein A. begehen; ein A. vereiteln, vorbereiten; einem A. zum Opfer fallen;

*ein A. [auf jmdn.] vorhaben (ugs. scherzh.; von jmdm. etwas Bestimmtes wollen).
Attentat  

[auch: ...'ta:t], das; -[e]s, -e [älter = versuchtes Verbrechen; unter Einfluss von frz. attentat[ lat. attentatum = Versuchtes, zu: attentare, attemptare = versuchen]: politisch od. ideologisch motivierter [Mord]anschlag auf eine im öffentlichen Leben stehende Persönlichkeit: ein A. [auf jmdn.] verüben; ein A. begehen; ein A. vereiteln, vorbereiten; einem A. zum Opfer fallen; *ein A. [auf jmdn.] vorhaben (ugs. scherzh.; von jmdm. etwas Bestimmtes wollen).
Attentat  

Anschlag, Attentat
[Anschlag]
Attentat  

n.
<a. ['---] n. 11> (polit.) Mordanschlag, Gewalttat; ein ~ auf jmdn. verüben; ein ~ auf jmdn. vorhaben <umg.; scherzh.> jmdn. um eine (große) Hilfeleistung bitten wollen ;[frz., „Anschlag“ <lat. attentatum; zu attentare „abtasten, beizukommen suchen“]
[At·ten'tat]
[Attentates, Attentats, Attentate, Attentaten]