[ - Collapse All ]
atzen  

ạt|zen <sw. V.; hat> [mhd. atzen, ahd. āz[z]en, Nebenf. von ↑ ätzen ] (Jägerspr.): Jungvögel mit Futter, Nahrung versorgen, füttern: die Jungen a.; jmdn. a. (scherzh.; ihm zu essen geben).
atzen  

ạt|zen (Jägerspr. [Greifvögel] füttern); du atzt
atzen  

ạt|zen <sw. V.; hat> [mhd. atzen, ahd. āz[z]en, Nebenf. von ↑ ätzen] (Jägerspr.): Jungvögel mit Futter, Nahrung versorgen, füttern: die Jungen a.; jmdn. a. (scherzh.; ihm zu essen geben).
atzen  

[sw.V.; hat] [mhd. atzen, ahd. az[z]en, Nebenf. von ätzen] (Jägerspr.): Jungvögel mit Futter, Nahrung versorgen, füttern: die Jungen a.; Ü jmdn. a. (scherzh.; ihm zu essen geben).
atzen  

v.
<V.t.; hat> füttern (Raubvögel) [<ahd. az(z)en „füttern, essen machen“; essen]
['at·zen]
[atze, atzt, atzen, atzte, atztest, atzten, atztet, atzest, atzet, atz, geatzt, atzend]