[ - Collapse All ]
außerordentlich  

au|ßer|ọr|dent|lich <Adj.>:
a) vom Gewohnten abweichend; ungewöhnlich: eine -e Situation, Begebenheit;

b)außerhalb der gewöhnlichen Ordnung stehend, stattfindend o. Ä.: eine -e Sitzung einberufen; ein -es Gericht (Sondergericht); -er Professor (früher; Hochschulprofessor, der kein Institut leitet);

c)über das Gewöhnliche hinausgehend; hervorstechend, bemerkenswert, überdurchschnittlich; enorm: eine -e Begabung; <subst.:> Außerordentliches leisten;

d)<intensivierend bei Adj. u. Verben> sehr, überaus: eine a. wichtige Sache; etw. a. schätzen.
außerordentlich  

au|ßer|ọr|dent|lich [ auch 'au̮...]; außerordentlicher [Professor], außerordentliche [Professorin] (Abk. ao., a. o. [Prof.])
außerordentlich  

a) außergewöhnlich (a).

b) außer der Reihe, außerplanmäßig, unerwartet, ungeplant, unvorhergesehen.

c) außergewöhnlich (b).

d) sehr.

[außerordentlich]
[außerordentlicher, außerordentliche, außerordentliches, außerordentlichen, außerordentlichem, außerordentlicherer, außerordentlichere, außerordentlicheres, außerordentlicheren, außerordentlicherem, außerordentlichster, außerordentlichste, außerordentlichstes, außerordentlichsten, außerordentlichstem]
außerordentlich  

au|ßer|ọr|dent|lich <Adj.>:
a) vom Gewohnten abweichend; ungewöhnlich: eine -e Situation, Begebenheit;

b)außerhalb der gewöhnlichen Ordnung stehend, stattfindend o. Ä.: eine -e Sitzung einberufen; ein -es Gericht (Sondergericht); -er Professor (früher; Hochschulprofessor, der kein Institut leitet);

c)über das Gewöhnliche hinausgehend; hervorstechend, bemerkenswert, überdurchschnittlich; enorm: eine -e Begabung; <subst.:> Außerordentliches leisten;

d)<intensivierend bei Adj. u. Verben> sehr, überaus: eine a. wichtige Sache; etw. a. schätzen.
außerordentlich  

Adj.: a) vom Gewohnten abweichend; ungewöhnlich: eine -e Situation, Begebenheit; b) außerhalb der gewöhnlichen Ordnung stehend, stattfindend o.Ä.: eine -e Sitzung einberufen; ein -es Gericht (Sondergericht); -er Professor (früher; Hochschulprofessor, der kein Institut leitet); c) über das Gewöhnliche hinausgehend; hervorstechend, bemerkenswert, überdurchschnittlich; enorm: eine -e Begabung; [subst.:] Außerordentliches leisten; d) [intensivierend bei Adj. u. Verben] sehr, überaus: eine a. wichtige Sache; etw. a. schätzen.
außerordentlich  

außergewöhnlich, außerordentlich, ausgesprochen, äußerst, überaus, besonders, enorm, massiv, sehr, sonderlich, stark, ungemein, zutiefst
[außergewöhnlich, ausgesprochen, äußerst, überaus, besonders, enorm, massiv, sehr, sonderlich, stark, ungemein, zutiefst]
außerordentlich  

adj.
<a. [--'---] Adj.> überdurchschnittlich, sich aus dem Üblichen heraushebend, ungewöhnlich, hervorstechend, einzigartig, ganz besonders, sehr; eine ~e Leistung; er ist ~ begabt, klug; ich habe mich ~ gefreut; ein ~er Mensch; ~er <Abk.: a. o. od. ao.> Professor planmäßiger Professor an einer Universität ohne eigenes Institut;
['au·ßer·or·dent·lich]
[außerordentlicher, außerordentliche, außerordentliches, außerordentlichen, außerordentlichem, außerordentlicherer, außerordentlichere, außerordentlicheres, außerordentlicheren, außerordentlicherem, außerordentlichster, außerordentlichste, außerordentlichstes, außerordentlichsten, außerordentlichstem]