[ - Collapse All ]
auf  

1auf <Präp. mit Dativ u. Akk.> [mhd., ahd. ūf, urspr. = von unten an etwas heran od. hinauf]:

1.(räumlich) a)<mit Dativ> zur Angabe der Berührung von oben, der Lage, des Aufenthalts in einem Raum, einem Gebäude o. Ä., eines Seins-, Tätigkeitsbereichs o. Ä.: a. einer Bank, a. dem Pferd sitzen; die Vase steht a. dem Tisch; a. Deck, a. See sein; a. dem Mond landen; die Vegetation a. den Inseln; a. (in) seinem Zimmer bleiben; a. (in, bei) der Post arbeiten; a. (in) dem Rathaus etwas erledigen; a. dem (beim) Bau arbeiten; sie ist noch a. der Schule (ist noch Schülerin); zur Angabe der Teilnahme an etw., des Sichaufhaltens bei einer Tätigkeit (zeitlichem Gebrauch nahestehend): a. einer Hochzeit, a. Wanderschaft, a. Urlaub sein; a. (bei, während) der Rückreise erkranken;

b)<mit Akk.> zur Angabe der Richtung; bezieht sich auf eine Stelle, Oberfläche, auf einen Erstreckungsbereich, einen Zielpunkt o. Ä., bezeichnet den Gang zu einem/in einen Raum, zu einem/in ein Gebäude; gibt die Richtung in einem Seins-, Tätigkeitsbereich o. Ä. an: sich a. die Couch setzen; die Vase a. den Schrank stellen; a. den Baum klettern; aufs Land ziehen; a. das Meer hinausfahren; er geht a. sein Zimmer; sie geht a. die Universität (sie ist Studentin); jmdn. a. die Post schicken; er geht schon a. die achtzig zu (er wird bald achtzig); gibt die Hinwendung zur Teilnahme an etw., den Beginn einer Handlung, den Antritt von etw. an: gibt die Hinwendung zur Teilnahme an etw., den Beginn einer Handlung, den Antritt von etw. an: a. eine Tagung fahren; a. einen Ball gehen;

c)<mit Akk.> zur Angabe der Entfernung: a. 100 Meter (bis zu einer Entfernung von 100 Metern) herankommen; die Explosion war a. zwei Kilometer [Entfernung] zu hören.



2.(zeitlich) <mit Akk.> a)zur Angabe der Zeitspanne; für [die Dauer von]: a. längere Zeit mit etw. beschäftigt sein; a. ein paar Tage verreisen;

b)(landsch.) zur Angabe des Zeitpunkts: a. den Abend (am Abend) Gäste bekommen; a. Weihnachten (an Weihnachten) verreisen wir; das Taxi ist a. (für) 16 Uhr bestellt;

*a. einmal (ugs.:plötzlich: auf einmal hatte er keine Lust mehr. zugleich, in einem Zug: sie hat alles a. einmal gegessen);

c)zur Angabe des Übergangs, des Nacheinanders, der Aufeinanderfolge: von einem Tag a. den anderen (überraschend schnell) änderte sich das Bild; in der Nacht vom 4. a. den (zum) 5. September; a. (nach) Regen folgt Sonnenschein;

d)[emotional verstärkend] in Verbindung mit zwei gleichen Substantiven zur Angabe der Wiederholung, der direkten Aufeinanderfolge: Welle a. Welle; es folgte Angriff a. Angriff.



3.<mit Akk.> zur Angabe der Art u. Weise: a. elegante Art; sich a. Deutsch unterhalten.


4.<mit Akk.> zur Angabe des Ziels, des Zwecks od. Wunsches: a. Hasen jagen; a. Zeit spielen (Sport; verlangsamt spielen, um Zeit zu gewinnen); a. jmds. Wohl trinken.


5.<mit Akk.> zur Angabe des Grundes, der Voraussetzung: a. Veranlassung, Initiative seiner Mutter, von seiner Mutter; a. wiederholte Aufforderung [hin]; a. einen Brief antworten.


6.<mit Akk.> zur Angabe der bei der Aufteilung einer Menge zugrunde gelegten Einheit: a. jeden entfallen 50 Euro; 2 Esslöffel Waschpulver a. einen Liter.


7.in idiomatisch-phraseologischer Abhängigkeit von anderen Wörtern: a) a. jmdn., etw. achten; sich a. jmdn., etw. freuen; böse a. jmdn. sein; das Recht a. Arbeit;

b)a. einer Sache beruhen, beharren, fußen.



2auf <Adv.> [vgl. 1auf ]:

1.a)in die Höhe, nach oben (bes. als Aufforderung, sich zu erheben):

* a. und davon (ugs.; [schnell] fort);

b)los, vorwärts (als Aufforderung, mit etw. zu beginnen): a., an die Arbeit!; a. zum nächsten Kaufhaus!



2. (ugs.) a)geöffnet, aufgemacht: die Tür, der Schrank ist a.; Fenster a.!; Augen a. im Straßenverkehr!;

b)nicht verschlossen, nicht abgeschlossen: das Türschloss, der Koffer ist auf; die Tür wird a. sein;

c)(für den Verkauf o. Ä.) geöffnet, offen, nicht geschlossen: wie lange werden die Läden heute a. sein?



3. (ugs.) [nicht mehr od. noch] nicht im Bett: früh a. sein; bist du noch a.?; der Patient darf schon ein paar Stunden a. sein.


4.(in Wortpaaren wie a. und ab, a. und nieder) a)nach oben u. nach unten, hinauf u. hinab: die Schaukel wippte a. und ab, a. und nieder; <subst.:> das Auf und Ab des Lebens; ein ständiges Auf und Nieder;

b)hin u. her: sie ging im Garten a. und ab, a. und nieder.



5.in der Verbindung mit »von« in festen Wendungen; von ... an: von Jugend a.; von klein a.; von Grund a. (ganz u. gar; völlig).
auf  

auf
- aufs (auf das)
- aufs, auf das Beste gespannt sein; aber aufs, auf das Beste oder beste (sehr gut) informiert sein
- auf einmal ( vgl. 1Mal); aufs Mal (schweiz. svw. auf einmal)
- auf und ab (vgl. d.), seltener auf und nieder
- auf und davon (vgl. d.)
- aufgrund od. auf Grund ( vgl. Grund)
- aufseitenod. auf Seiten

Präposition mit Dativ (zur Angabe einer Position) oder Akkusativ (zur Angabe einer Richtung):
- auf dem Tisch liegen, aber auf den Tisch legenGetrenntschreibung in Verbindung mit »sein« :
- auf sein (ugs. für geöffnet sein; nicht mehr im Bett sein) Großschreibung der Substantivierung
:
- das Auf und Nieder, das Auf und Ab

auf... (in Zus. mit Verben, z._B. aufführen, du führst auf, aufgeführt, aufzuführen)
auf  


1. a) (schweiz.): an.

b) bis.

2. a) für [die Dauer von].

b) an, gegen, zu.

3. in.

4. für, je, pro; (Kaufmannsspr.): per.

[1auf]


1. a) aufwärts, hinauf, hoch, in die Höhe, nach oben; (geh.): empor.

b) ab, los, vorwärts; (ugs.): marsch.

2. aufgeschlossen, geöffnet, offen, unverschlossen; (ugs.): aufgelassen, aufgemacht.

3. ansprechbar, aufgewacht, aufnahmebereit, ausgeschlafen, hellwach, munter, wach; (geh.): erwacht.

[2auf]
auf  

1auf <Präp. mit Dativ u. Akk.> [mhd., ahd. ūf, urspr. = von unten an etwas heran od. hinauf]:

1.(räumlich)
a)<mit Dativ> zur Angabe der Berührung von oben, der Lage, des Aufenthalts in einem Raum, einem Gebäude o. Ä., eines Seins-, Tätigkeitsbereichs o. Ä.: a. einer Bank, a. dem Pferd sitzen; die Vase steht a. dem Tisch; a. Deck, a. See sein; a. dem Mond landen; die Vegetation a. den Inseln; a. (in) seinem Zimmer bleiben; a. (in, bei) der Post arbeiten; a. (in) dem Rathaus etwas erledigen; a. dem (beim) Bau arbeiten; sie ist noch a. der Schule (ist noch Schülerin); zur Angabe der Teilnahme an etw., des Sichaufhaltens bei einer Tätigkeit (zeitlichem Gebrauch nahestehend): a. einer Hochzeit, a. Wanderschaft, a. Urlaub sein; a. (bei, während) der Rückreise erkranken;

b)<mit Akk.> zur Angabe der Richtung; bezieht sich auf eine Stelle, Oberfläche, auf einen Erstreckungsbereich, einen Zielpunkt o. Ä., bezeichnet den Gang zu einem/in einen Raum, zu einem/in ein Gebäude; gibt die Richtung in einem Seins-, Tätigkeitsbereich o. Ä. an: sich a. die Couch setzen; die Vase a. den Schrank stellen; a. den Baum klettern; aufs Land ziehen; a. das Meer hinausfahren; er geht a. sein Zimmer; sie geht a. die Universität (sie ist Studentin); jmdn. a. die Post schicken; er geht schon a. die achtzig zu (er wird bald achtzig); gibt die Hinwendung zur Teilnahme an etw., den Beginn einer Handlung, den Antritt von etw. an: gibt die Hinwendung zur Teilnahme an etw., den Beginn einer Handlung, den Antritt von etw. an: a. eine Tagung fahren; a. einen Ball gehen;

c)<mit Akk.> zur Angabe der Entfernung: a. 100 Meter (bis zu einer Entfernung von 100 Metern) herankommen; die Explosion war a. zwei Kilometer [Entfernung] zu hören.



2.(zeitlich) <mit Akk.>
a)zur Angabe der Zeitspanne; für [die Dauer von]: a. längere Zeit mit etw. beschäftigt sein; a. ein paar Tage verreisen;

b)(landsch.) zur Angabe des Zeitpunkts: a. den Abend (am Abend) Gäste bekommen; a. Weihnachten (an Weihnachten) verreisen wir; das Taxi ist a. (für) 16 Uhr bestellt;

*a. einmal (ugs.:plötzlich: auf einmal hatte er keine Lust mehr. zugleich, in einem Zug: sie hat alles a. einmal gegessen);

c)zur Angabe des Übergangs, des Nacheinanders, der Aufeinanderfolge: von einem Tag a. den anderen (überraschend schnell) änderte sich das Bild; in der Nacht vom 4. a. den (zum) 5. September; a. (nach) Regen folgt Sonnenschein;

d)[emotional verstärkend] in Verbindung mit zwei gleichen Substantiven zur Angabe der Wiederholung, der direkten Aufeinanderfolge: Welle a. Welle; es folgte Angriff a. Angriff.



3.<mit Akk.> zur Angabe der Art u. Weise: a. elegante Art; sich a. Deutsch unterhalten.


4.<mit Akk.> zur Angabe des Ziels, des Zwecks od. Wunsches: a. Hasen jagen; a. Zeit spielen (Sport; verlangsamt spielen, um Zeit zu gewinnen); a. jmds. Wohl trinken.


5.<mit Akk.> zur Angabe des Grundes, der Voraussetzung: a. Veranlassung, Initiative seiner Mutter, von seiner Mutter; a. wiederholte Aufforderung [hin]; a. einen Brief antworten.


6.<mit Akk.> zur Angabe der bei der Aufteilung einer Menge zugrunde gelegten Einheit: a. jeden entfallen 50 Euro; 2 Esslöffel Waschpulver a. einen Liter.


7.in idiomatisch-phraseologischer Abhängigkeit von anderen Wörtern:
a) a. jmdn., etw. achten; sich a. jmdn., etw. freuen; böse a. jmdn. sein; das Recht a. Arbeit;

b)a. einer Sache beruhen, beharren, fußen.



2auf <Adv.> [vgl.
1auf]:

1.
a)in die Höhe, nach oben (bes. als Aufforderung, sich zu erheben):

* a. und davon (ugs.; [schnell] fort);

b)los, vorwärts (als Aufforderung, mit etw. zu beginnen): a., an die Arbeit!; a. zum nächsten Kaufhaus!



2. (ugs.)
a)geöffnet, aufgemacht: die Tür, der Schrank ist a.; Fenster a.!; Augen a. im Straßenverkehr!;

b)nicht verschlossen, nicht abgeschlossen: das Türschloss, der Koffer ist auf; die Tür wird a. sein;

c)(für den Verkauf o. Ä.) geöffnet, offen, nicht geschlossen: wie lange werden die Läden heute a. sein?



3. (ugs.) [nicht mehr od. noch] nicht im Bett: früh a. sein; bist du noch a.?; der Patient darf schon ein paar Stunden a. sein.


4.(in Wortpaaren wie a. und ab, a. und nieder)
a)nach oben u. nach unten, hinauf u. hinab: die Schaukel wippte a. und ab, a. und nieder; <subst.:> das Auf und Ab des Lebens; ein ständiges Auf und Nieder;

b)hin u. her: sie ging im Garten a. und ab, a. und nieder.



5.in der Verbindung mit »von« in festen Wendungen; von ... an: von Jugend a.; von klein a.; von Grund a. (ganz u. gar; völlig).
auf  

[mhd., ahd. uf, urspr. = von unten an etwas heran od. hinauf]: I. [Präp. mit Dativ u. Akk.] 1. (räumlich) a) [mit Dativ] zur Angabe der Berührung von oben, der Lage, des Aufenthalts in einem Raum, einem Gebäude o. Ä., eines Seins-, Tätigkeitsbereichs o. Ä.: a. einer Bank, a. dem Pferd sitzen; die Vase steht a. dem Tisch; a. Deck, a. See sein; a. dem Mond landen; die Vegetation a. den Inseln; a. (in) seinem Zimmer bleiben; a. (in, bei) der Post arbeiten; a. (in) dem Rathaus etwas erledigen; a. dem (beim) Bau arbeiten; sie ist noch a. der Schule (ist noch Schülerin); zur Angabe der Teilnahme an etw., des Sichaufhaltens bei einer Tätigkeit (zeitlichem Gebrauch nahe stehend): a. einer Hochzeit, a. Wanderschaft, a. Urlaub sein; a. (bei, während) der Rückreise erkranken; b) [mit Akk.] zur Angabe der Richtung; bezieht sich auf eine Stelle, Oberfläche, auf einen Erstreckungsbereich, einen Zielpunkt o.Ä., bezeichnet den Gang zu einem/in einen Raum, zu einem/in ein Gebäude; gibt die Richtung in einem Seins-, Tätigkeitsbereich o. Ä. an: sich a. die Couch setzen; die Vase a. den Schrank stellen; a. den Baum klettern; aufs Land ziehen; a. das Meer hinausfahren; er geht a. sein Zimmer; jmdn. a. die Post schicken; sie geht a. die Universität (sie ist Studentin); Ü er geht schon a. die achtzig zu (er wird bald achtzig); gibt die Hinwendung zur Teilnahme an etw., den Beginn einer Handlung, den Antritt von etw. an: a. einen Ball gehen; a. eine Tagung fahren; c) [mit Akk.] zur Angabe der Entfernung: a. 100 Meter (bis zu einer Entfernung von 100 Metern) herankommen; die Explosion war a. zwei Kilometer [Entfernung] zu hören. 2. (zeitlich) [mit Akk.] a) zur Angabe der Zeitspanne; für [die Dauer von]: a. längere Zeit mit etw. beschäftigt sein; a. ein paar Tage verreisen; b) (landsch.) zur Angabe des Zeitpunkts: a. den Abend (am Abend) Gäste bekommen; a. Weihnachten (an Weihnachten) verreisen wir; das Taxi ist a. (für) 16 Uhr bestellt; *a. einmal (ugs.; 1. plötzlich: a. einmal hatte er keine Lust mehr. 2. zugleich, in einem Zug: sie hat alles a. einmal gegessen; c) zur Angabe des Übergangs, des Nacheinanders, der Aufeinanderfolge: von einem Tag a. den anderen (überraschend schnell) änderte sich das Bild; in der Nacht vom 4. a. den (zum) 5.September; a. (nach) Regen folgt Sonnenschein; d) (emotional verstärkend) in Verbindung mit zwei gleichen Substantiven zur Angabe der Wiederholung, der direkten Aufeinanderfolge: Welle a. Welle; es folgte Angriff a. Angriff. 3. [mit Akk.] zur Angabe der Art u. Weise: a. elegante Art; sich a. Deutsch unterhalten; [vor dem Superlativ:] jmdn. a. das/aufs Herzlichste, (auch:) herzlichste (sehr herzlich) begrüßen. 4. [mit Akk.] zur Angabe des Ziels, des Zwecks od. Wunsches: a. Hasen jagen; a. Zeit spielen (Sport; verlangsamt spielen, um Zeit zu gewinnen); a. jmds. Wohl trinken. 5. [mit Akk.] zur Angabe des Grundes, der Voraussetzung: a. Veranlassung, Initiative seiner Mutter, von seiner Mutter; a. wiederholte Aufforderung [hin]; a. einen Brief antworten. 6. [mit Akk.] zur Angabe der bei der Aufteilung einer Menge zugrunde gelegten Einheit: a. jeden entfallen 50 Mark; 2 Esslöffel Waschpulver a. einen Liter. 7. in idiomatisch-phraseologischer Abhängigkeit von anderen Wörtern: a) [mit Akk.] a. jmdn., etw. achten; sich a. jmdn., etw. freuen; böse a. jmdn. sein; das Recht a. Arbeit; b) [mit Dativ] a. einer Sache beruhen, beharren, fußen. II. Adv. 1. a) in die Höhe, nach oben (bes. als Aufforderung, sich zu erheben): Sprung a., marsch, marsch! (milit. Kommando); *a. und davon (ugs.; [schnell] fort); b) los, vorwärts (als Aufforderung, mit etw. zu beginnen): a., an die Arbeit!; a. zum nächsten Kaufhaus! 2. (ugs.) a) geöffnet, aufgemacht: die Tür, der Schrank ist a.; Fenster a.!; Augen a. im Straßenverkehr!; b) nicht verschlossen, nicht abgeschlossen: das Türschloss, der Koffer ist auf; die Tür wird a. sein; c) (für den Verkauf o. Ä.) geöffnet, offen, nicht geschlossen: wie lange werden die Läden heute a. sein?; die Bibliothek war nur vormittags a. 3. (ugs.) [nicht mehr od. noch] nicht im Bett: früh a. sein; bi
auf  

auf, aufwärts, hinauf, hinaus
[aufwärts, hinauf, hinaus]
auf  

adj.
<Präp.; auf die Frage „wo?“ m. Dat., auf die Frage „wohin? m. Akk.>
I <örtlich>
1 an der Oberfläche von, unmittelbar oberhalb od. seitlich; ~ dem Baum, dem Dach; ~ dem Bauch, ~ dem Rücken (liegen); auf der Insel; den Hut ~ dem Kopf behalten; auf dem Land; ~ der Landstraße nach …; ~ der Stelle treten, gehen; der Ort liegt ~ der Strecke nach Stuttgart; ~ dem Wasser schwimmen; ~ der anderen Seite, ~ beiden Seiten des Weges
2 in, <fig.> mit; ~ beiden Augen blind; ~ einem Fuß hinken; ~ dem Hof; ~ Rügen, Malta; ~ dem Schloss; ~ der (ganzen) Welt; das Wort endet ~ „z“; er ist ~ seinem Zimmer (bes. im Hotel)
II <Richtung>
3 an die Oberfläche, an die Seite; ~ ihn (ent)fallen von dem Erbe 500 € <fig.> er hat Anspruch auf …; eine Last, eine Verantwortung ~ sich nehmen <fig.> ~ die Erde fallen; drei Äpfel gehen ~ ein Pfund <fig.> etwas ~ den Schrank legen; ~ den Tisch schlagen; <fig.> sich ~ den Weg machen
4 herauf, hinauf, empor; ~ einen Berg steigen; ~ und ab hinauf u. herunter; das Auf und Ab des Lebens die Wechselfälle des Lebens; ~ und ab gehen hin u. her gehen; er ist ~ und davon er ist fortgelaufen, geflohen; ~ und nieder hinauf und hinunter;
5 nach, hin zu; ~ den Bahnhof, die Post, den Markt gehen; ~ den Fluss zu; das Fenster geht ~ den Hof hinaus; ~s Land ziehen; ~ etwas stoßen
6 nach, hinter, eins nach dem andern; Monat ~ Monat verging; es ging Schlag ~ Schlag
III <zeitlich>
7 bis, für, zu; jmdn. ~ den Abend einladen zum, für den Abend; ~ einen Augenblick verschwinden; ~ Lebenszeit; ~ die Minute, Sekunde (genau); kommst du heute ~ die Nacht zu mir? <oberdt.> heute Abend; jmdn. ~ eine Tasse Kaffee, ein Glas Wein einladen; ~ immer; ~ morgen! (als Abschiedsgruß); ~/<auch> Auf Wiedersehen! (Abschiedsgruß); drei Viertel ~ acht (Uhr) <mundartl.> drei viertel acht, ein Viertel vor acht; es geht ~ drei Uhr es ist bald drei Uhr;
IV <Art u. Weise>
8 ;jmdn. ~s Beste unterbringen; einen Satz ~ Deutsch sagen; ~ gut Glück; ~s Höchste überrascht; ~ neu herrichten <umg.> neu herrichten; ~s Neue wieder, von vorn, neu; ein Kampf ~ Leben und Tod; etwas ~ Raten kaufen; ~ eigene Rechnung und Gefahr (hin); ~ der Stelle sofort; ~ diese Weise; ~ einmal plötzlich;(alle, alles); ~ einmal zur gleichen Zeit; etwas ~ etwas hin untersuchen etwas untersuchen, indem man dabei auf etwas Bestimmtes bes. achtet;
V <Ziel>
9 ;~ etwas achten; ~ etwas hoffen; ~ jmdn. warten; ~ jmds. Gesundheit trinken; sein Vermögen wird ~ 100000 € geschätzt; ein Kind ~ den Namen „Leon“ taufen; ~ der Suche nach; ~ Ihr Wohl!; im Hinblick ~; ~ dass damit;
10 (beschäftigt) bei, in, mit; ~ Arbeit gehen <umg.> berufstätig sein(bes. von Arbeitern); ~ dem Ball; ~ Besuch; ~ der Flucht; ~ der Jagd; ~ Reisen; ~ die Schule gehen in die Schule gehen, die Schule besuchen; er geht ~ die Universität besucht die Universität;
VI <kurz für> aufmachen, aufstehen; bist du schon ~? aufgestanden; er ist noch ~ er ist noch nicht zu Bett gegangen; die Tür ist ~ <umg.> offen; Augen ~! pass auf!, gib acht!;
VII <auffordernd> ~! vorwärts!, fang an!; ~ geht's es geht los, wir gehen; ~, an die Arbeit!
VIII <in best. Fügungen; bis auf, auf hin, von auf> bis ~ außer, ganz; alle bis ~ einen; bis ~ die Grundmauern niedergebrannt; bis ~ die Hälfte; bis ~ die Haut nass werden; jmdn. bis ~s Hemd ausplündern; bis ~ den letzten Mann alle; ~ seine Anordnung hin verursacht durch seine A.; ~ höheren Befehl (hin); ~ ihre Bitte (hin); ~ die Nachricht hin, dass …; ~ seinen Rat hin; von Jugend ~, von Kind ~ von der Jugend, Kindheit an; von klein ~ [<ahd. uf, engl. up, got.iup <idg. *upo „unten an etwas heran“, dann „von unten hinauf“; verwandt mit oben, über, offen]
[auf]

adj.
vorwärts!, fang an!
[auf!]

adj.
(Abschiedsgruß)
[auf/<auch> Auf Wiedersehen!]

adj.
<Vorsilbe>
1 hinauf, empor, nach oben, ;z.B. aufblicken, auffliegen
2 öffnen, ;z.B. aufbrechen, aufschließen
3 bis zu Ende, ganz, ;z.B. aufbrauchen, aufessen, aufsammeln
4 plötzlich u. kurz, ;z.B. aufflammen, aufschreien
[auf…]

adj.
(Verabschiedungsgruß beim Telefongespräch)
[auf/<auch> Auf Wiederhören!]

adj.
(Abschiedsgruß)
[auf/ <auch> Auf Wiederschauen!]

adj.
(Abschiedsgruß)
[auf/ <auch> Auf Wiedersehen!]