[ - Collapse All ]
aufbacken  

auf|ba|cken <unr. V.; bäckt/backt auf, backte/ (veraltend:) buk auf, hat aufgebacken>:

1.(nicht mehr frisches Gebäck) durch kurzes Erhitzen wieder knusprig machen: Brötchen a.


2.(landsch.) aufwärmen: das Mittagessen a.
aufbacken  

auf|ba|cken
aufbacken  

auf|ba|cken <unr. V.; bäckt/backt auf, backte/ (veraltend:) buk auf, hat aufgebacken>:

1.(nicht mehr frisches Gebäck) durch kurzes Erhitzen wieder knusprig machen: Brötchen a.


2.(landsch.) aufwärmen: das Mittagessen a.
aufbacken  

[unr.V.; bäckt/backt auf, backte/(veraltend:) buk auf, hat aufgebacken]: 1. (nicht mehr frisches Gebäck) durch kurzes Erhitzen wieder knusprig machen: Brötchen a. 2. (landsch.) aufwärmen: das Mittagessen a.
aufbacken  

v.
<-k·k-> 'auf|ba·cken <V.t. 101; hat> durch leichtes Backen wieder knusprig machen (Brötchen)
['auf|backen]
[backe auf, backst auf, backt auf, backen auf, backte auf, backtest auf, backten auf, backtet auf, backest auf, backet auf, back auf, aufgebackt, aufbackend]