[ - Collapse All ]
auffliegen  

auf|flie|gen <st. V.; ist>:

1. hochfliegen; emporfliegen: die Amsel flog erschreckt auf; Staubwolken, die aufflogen (aufwirbelten).


2. sich plötzlich u. schnell öffnen: das Fenster, das Gartentor flog auf.


3.(ugs.) ein jähes Ende nehmen: die Versammlung, das Unternehmen ist aufgeflogen; eine Konferenz a. lassen; der Rauschgiftschmuggel ist aufgeflogen (ist entdeckt worden u. hat damit ein Ende gefunden).


4. (veraltet) in die Luft gehen, explodieren.
auffliegen  

auf|flie|gen (ugs. auch für entdeckt werden)
auffliegen  


1. aufflattern, aufrauschen, sich aufschwingen, aufsteigen, sich erheben, hochfliegen, hochsteigen, in die Höhe fliegen/steigen, nach oben fliegen; (geh.): aufstieben, aufwölken, emporfliegen, emporstieben; (Jägerspr.): aufstehen; (Jagdw.): aufgehen.

2. aufgehen, aufspringen, sich öffnen; (geh.): sich auftun.

3. aufgedeckt werden, ein Ende nehmen, entdeckt werden, fehlschlagen, keinen Erfolg haben, Misserfolg haben, missglücken, misslingen, scheitern; (ugs.): hochgehen, platzen; (Schülerspr.): aufkippen.

[auffliegen]
[fliege auf, fliegst auf, fliegt auf, fliegen auf, flog auf, flogst auf, flogen auf, flogt auf, fliegest auf, flieget auf, flöge auf, flögest auf, flögst auf, flögen auf, flöget auf, flögt auf, flieg auf, aufgeflogen, auffliegend, aufzufliegen]
auffliegen  

auf|flie|gen <st. V.; ist>:

1. hochfliegen; emporfliegen: die Amsel flog erschreckt auf; Staubwolken, die aufflogen (aufwirbelten).


2. sich plötzlich u. schnell öffnen: das Fenster, das Gartentor flog auf.


3.(ugs.) ein jähes Ende nehmen: die Versammlung, das Unternehmen ist aufgeflogen; eine Konferenz a. lassen; der Rauschgiftschmuggel ist aufgeflogen (ist entdeckt worden u. hat damit ein Ende gefunden).


4. (veraltet) in die Luft gehen, explodieren.
auffliegen  

[st.V.; ist]: 1. hochfliegen; emporfliegen: die Amsel flog erschreckt auf; Staubwolken, die aufflogen (aufwirbelten). 2. sich plötzlich u. schnell öffnen: das Fenster, das Gartentor flog auf. 3. (ugs.) ein jähes Ende nehmen: die Versammlung, das Unternehmen ist aufgeflogen; eine Konferenz a. lassen; der Rauschgiftschmuggel ist aufgeflogen (ist entdeckt worden u. hat damit ein Ende gefunden). 4. (veraltet) in die Luft gehen, explodieren.
auffliegen  

auffliegen (umgangssprachlich), bekannt werden, ruchbar werden
[bekannt werden, ruchbar werden]
auffliegen  

v.
<V.i. 136; ist> in die Höhe, emporfliegen (Schwarm Vögel, Flugzeug); explodieren (Mine); sich plötzlich schnell öffnen (Tür, Fenster);<umg.> aufgelöst werden (Geschäft, Verein); scheitern, nicht wirksam werden (Unternehmen, Konferenz)
['auf|flie·gen]
[fliege auf, fliegst auf, fliegt auf, fliegen auf, flog auf, flogst auf, flogen auf, flogt auf, fliegest auf, flieget auf, flöge auf, flögest auf, flögst auf, flögen auf, flöget auf, flögt auf, flieg auf, aufgeflogen, auffliegend, aufzufliegen]