[ - Collapse All ]
Aufgabe,  

die; -, -n: 1. [Pl. selten] das Aufgeben (1): die A. eines Telegramms, einer Annonce; die A. des Gepäcks am Gepäckschalter. 2. a) etw., was jmdm. zu tun aufgegeben ist; Auftrag, Obliegenheit: eine verantwortungsvolle, reizvolle, dankbare A.; wichtige -n stehen ihr bevor, warten auf sie; das ist nicht meine A. (Pflicht); es ist nicht [die] A. (Sinn, Zweck, Absicht) dieser Darstellung, alle möglichen Fälle zu berücksichtigen; sie sah es als ihre A. an, den Chef zu unterrichten; eine A. übernehmen, bewältigen; er bekam, erhielt die A., Geld zu beschaffen; dieses Instrument hat die A. (Funktion), das Tempo anzuzeigen; sich einer A. [nicht] gewachsen fühlen; vor einer neuen A. stehen; sie sah sich vor die A. gestellt, die Absatzzahlen zu erhöhen; ich habe es mir zur A. gemacht (zum Ziel gesetzt), das Büro neu zu organisieren; b) dem Denken aufgegebenes Problem: eine schwierige, verwickelte, unlösbare A.; c) [meist Pl.] Hausarbeit für die Schule, Schularbeit: mündliche, schriftliche -n; keine -n [für/zum Montag, für den/zum 3. Februar] aufhaben; -n machen, erledigen; d) Rechenübung: in der letzten Mathematikarbeit hatte sie von fünf -n zwei nicht lösen können. 3. [Pl. selten] a) das Aufgeben (7 a), das Nichtfortsetzen: die A. des Widerstandes; die A. (vorzeitige Beendigung) des Kampfes; b) das Aufgeben (7 b): die A. ihrer Pläne, Gewohnheiten; die A. (Niederlegung) seiner verschiedenen Ehrenämter; die Besitzer haben sich zur A. (Schließung) ihres Geschäftes entschlossen; sie wurde zur A. der Wohnung gezwungen. 4. (Sport, bes. Volleyball) das Hineinspielen des Balles in das gegnerische Feld: eine platziert geschlagene A.; die A. ausführen.