[ - Collapse All ]
Aufgebot,  

das; -[e]s, -e [für mhd. ufbot, zu aufbieten]: 1. [Pl. selten] eine (zur Erledigung einer Aufgabe) aufgebotene Anzahl: ein starkes A. von Polizeikräften; mit einem gewaltigen A. an Hubschraubern und Sanitätswagen. 2. (früher): öffentliche Bekanntmachung der beabsichtigten Eheschließung eines Paares [durch Aushang im Standesamt]: das standesamtliche A. bestellen. 3. (Rechtsspr.) öffentliche gerichtliche Aufforderung zur Anmeldung von Ansprüchen, Rechten. 4. [o.Pl.] (veraltend) Aufbietung: mit dem A., unter dem A. (unter Aufbietung) ihrer letzten Kräfte. 5. (Milit.) a) (früher) Aufruf zum Waffendienst; Heranziehung zum Kriegsdienst: das A. von Landwehren in den Befreiungskriegen; Ü ihr seid das letzte A. (die letzte Reserve); b) (schweiz.) Befehl, zur Erfüllung der allgemeinen Dienstpflicht einzurücken.