[ - Collapse All ]
aufgelegt  

auf|ge|legt <Adj.>:

1. in bestimmter Weise gestimmt, gelaunt: der gut, schlecht -e Vater; ich fühlte mich glänzend a.; sie ist heute besser a. als gestern; die gut aufgelegte (Sport; sich in guter Verfassung befindende) Amerikanerin gewann in zwei Sätzen;

*zu etw. a. sein (in der Stimmung sein, etw. zu tun): sie war zum Tanzen a.; die Schüler sind mal wieder zu Streichen a.; ich bin heute nicht [dazu] a., Besuch zu empfangen.


2.(abwertend) klar, offensichtlich, offenkundig: das ist ein -er Unsinn.
aufgelegt  

auf|ge|legt (auch für zu etwas bereit, gelaunt; österr. ugs. auch für offensichtlich); zum Spazierengehen aufgelegt sein
aufgelegt  

gelaunt, gestimmt, in Form; (bildungsspr.): disponiert.
[aufgelegt]
[aufgelegter, aufgelegte, aufgelegtes, aufgelegten, aufgelegtem, aufgelegterer, aufgelegtere, aufgelegteres, aufgelegteren, aufgelegterem, aufgelegtester, aufgelegteste, aufgelegtestes, aufgelegtesten, aufgelegtestem]
aufgelegt  

auf|ge|legt <Adj.>:

1. in bestimmter Weise gestimmt, gelaunt: der gut, schlecht -e Vater; ich fühlte mich glänzend a.; sie ist heute besser a. als gestern; die gut aufgelegte (Sport; sich in guter Verfassung befindende) Amerikanerin gewann in zwei Sätzen;

*zu etw. a. sein (in der Stimmung sein, etw. zu tun): sie war zum Tanzen a.; die Schüler sind mal wieder zu Streichen a.; ich bin heute nicht [dazu] a., Besuch zu empfangen.


2.(abwertend) klar, offensichtlich, offenkundig: das ist ein -er Unsinn.
aufgelegt  

Adj.: 1. in bestimmter Weise gestimmt, gelaunt: der gut, schlecht -e Vater; ich fühlte mich glänzend a.; sie ist heute besser a. als gestern; die gut aufgelegte (Sport; sich in guter Verfassung befindende) Amerikanerin gewann in zwei Sätzen; *zu etw. a. sein (in der Stimmung sein, etw. zu tun): sie war zum Tanzen a.; die Schüler sind mal wieder zu Streichen a.; ich bin heute nicht [dazu] a., Besuch zu empfangen. 2. (abwertend) klar, offensichtlich, offenkundig: das ist ein -er Unsinn.
aufgelegt  

adj.
<Adj.> gut, schlecht ~ sein guter, schlechter Stimmung sein; nicht zum Scherzen ~ sein gestimmt sein;
['auf·ge·legt]
[aufgelegter, aufgelegte, aufgelegtes, aufgelegten, aufgelegtem, aufgelegterer, aufgelegtere, aufgelegteres, aufgelegteren, aufgelegterem, aufgelegtester, aufgelegteste, aufgelegtestes, aufgelegtesten, aufgelegtestem]