[ - Collapse All ]
aufhetzen  

auf|het|zen <sw. V.; hat> [eigtl. = Wild durch Hetzhunde aufjagen]:
a)durch Hetze (2) aufwiegeln: das Volk [gegen jmdn.] a.;

b)durch Hetze (2) zu etw. aufstacheln: er hetzte die Masse zu Gewalttaten auf.
aufhetzen  

auf|het|zen
aufhetzen  

a) agitieren, aufbringen, aufreizen, aufrühren, aufwiegeln, fanatisieren, verhetzen; (österr.): hussen; (ugs.): scharf machen; (österr. ugs.): aufhussen; (abwertend): aufputschen, hetzen; (veraltend): wiegeln; (bildungsspr. veraltend): insurgieren.

b) anstacheln, anstiften, antreiben, aufreizen, aufstacheln, aufwiegeln, bringen/treiben zu; (ugs.): anspitzen; (abwertend): hetzen.

[aufhetzen]
[hetze auf, hetzt auf, hetzen auf, hetzte auf, hetztest auf, hetzten auf, hetztet auf, hetzest auf, hetzet auf, hetz auf, aufgehetzt, aufhetzend]
aufhetzen  

auf|het|zen <sw. V.; hat> [eigtl. = Wild durch Hetzhunde aufjagen]:
a)durch Hetze (2) aufwiegeln: das Volk [gegen jmdn.] a.;

b)durch Hetze (2) zu etw. aufstacheln: er hetzte die Masse zu Gewalttaten auf.
aufhetzen  

[sw.V.; hat] [eigtl. = Wild durch Hetzhunde aufjagen]: a) durch Hetze (2) aufwiegeln: das Volk [gegen jmdn.] a.; b) durch Hetze (2) zu etw. aufstacheln: er hetzte die Masse zu Gewalttaten auf.
aufhetzen  

v.
<V.t.; hat> heftig aus der Ruhe stören; jmdn. gegen jmdn. ~ gegen jmdn. antreiben, aufreizen, aufwiegen;
['auf|het·zen]
[hetze auf, hetzt auf, hetzen auf, hetzte auf, hetztest auf, hetzten auf, hetztet auf, hetzest auf, hetzet auf, hetz auf, aufgehetzt, aufhetzend]