[ - Collapse All ]
aufhorchen  

auf|hor|chen <sw. V.; hat>: plötzlich etw. hören, was die Aufmerksamkeit erregt, u. gespannt hinzuhören beginnen: als sie ihren Namen hörte, horchte sie auf; misstrauisch a.; in den Fünfzigerjahren erschienen von ihr Gedichte, die a. ließen (Aufmerksamkeit erregten).
aufhorchen  

auf|hor|chen
aufhorchen  

a) aufmerken, aufmerksam/hellhörig werden, die Ohren spitzen, stutzen, stutzig werden.

b) auffallen, Aufmerksamkeit erregen, Beachtung finden, Staunen erregen, von sich reden machen.

[aufhorchen]
[horche auf, horchst auf, horcht auf, horchen auf, horchte auf, horchtest auf, horchten auf, horchtet auf, horchest auf, horchet auf, horch auf, aufgehorcht, aufhorchend]
aufhorchen  

auf|hor|chen <sw. V.; hat>: plötzlich etw. hören, was die Aufmerksamkeit erregt, u. gespannt hinzuhören beginnen: als sie ihren Namen hörte, horchte sie auf; misstrauisch a.; in den Fünfzigerjahren erschienen von ihr Gedichte, die a. ließen (Aufmerksamkeit erregten).
aufhorchen  

[sw.V.; hat]: plötzlich etw. hören, was die Aufmerksamkeit erregt, u. gespannt hinzuhören beginnen: als sie ihren Namen hörte, horchte sie auf; misstrauisch a.; Ü in den Fünfzigerjahren erschienen von ihr Gedichte, die a. ließen (Aufmerksamkeit erregten).
aufhorchen  

aufhorchen, aufmerken, aufmerksam werden, die Ohren spitzen (umgangssprachlich), Obacht geben (umgangssprachlich)
[aufmerken, aufmerksam werden, die Ohren spitzen, Obacht geben]
aufhorchen  

v.
<V.i.; hat> plötzlich auf etwas hören, aufmerksam werden u. lauschen; <fig.> stutzen, bedenklich, misstrauisch werden bei etwas, was man hört
['auf|hor·chen]
[horche auf, horchst auf, horcht auf, horchen auf, horchte auf, horchtest auf, horchten auf, horchtet auf, horchest auf, horchet auf, horch auf, aufgehorcht, aufhorchend]