[ - Collapse All ]
Aufnahme  

Auf|nah|me, die; -, -n [zum 2. Bestandteil vgl. Abnahme ]:

1.das Aufnehmen (2) : die A. von Verhandlungen, von diplomatischen Beziehungen.


2.a)Unterbringung, Beherbergung: die A. von Flüchtlingen; jmds. A. in ein Krankenhaus veranlassen;

b)Art, in der jmd. irgendwo aufgenommen wird: die A. [in der Familie] war überaus herzlich; die Vertriebenen fanden in anderen Ländern bereitwillige A.;

c)Raum, in dem die neu Aufzunehmenden ihre Personalien angeben müssen: in der A. [des Krankenhauses] warten.



3.das Aufnehmen; (4 a); Erteilung der Mitgliedschaft: die A. in einen Verein beantragen.


4.das Aufnehmen (8) : die A. eines Kredits.


5.a)Übernahme: die A. eines Wortes in eine Sprache;

b)das Registrieren, Verzeichnen in etw.: die A. eines Wortes ins Wörterbuch.



6.Aufzeichnung: die A. eines Protokolls, Diktats, Telegramms; die A. (kartografische Vermessung) eines Geländes.


7.a)das Fotografieren, Filmen: Achtung, A.!;

b)Fotografie, Bild: eine [un]scharfe, verwackelte A.; der Fotograf machte eine A. von dem Paar.



8.a)das Aufnehmen (10 c) auf Tonband, auf Schallplatte: die -n dauerten 3 Monate; bei der A. [auf Tonband] muss absolute Ruhe herrschen;

b)Ton-, Musikaufzeichnung: sich die A. eines Konzerts noch einmal anhören.



9.das Aufnehmen (9) : wie war die A. beim Publikum?; die Sendung fand [eine] begeisterte A. (wurde begeistert aufgenommen).


10. <o. Pl.> das Zusichnehmen: die A. der Nahrung.
Aufnahme  

Auf|nah|me, die; -, -n
Aufnahme  


1. Anfang, Anknüpfung, Auftakt, Beginn, Entstehung, Eröffnung, erster Schritt, Herstellung, Inangriffnahme; (landsch.): Angang.

2. a) Beherbergung, Logis, Unterkunft, Unterschlupf; (ugs.): Unterbringung.

b) Anmeldung, Anmelderaum, Empfang, Empfangsbüro, Empfangsraum, Rezeption.

3. a) Aneignung, Angliederung, Eingliederung, Einnahme, Einverleibung, Eroberung, Übernahme, Vereinigung; (Rechtsspr.): Inkorporation.

b) Eintragung, Erfassung, Registrierung, Verzeichnung, Zulassung.

4. Aufzeichnung, Darstellung, Niederschrift, Protokollierung, Skizzierung, Übertragung; (bes. Rundf., Ferns.): Mitschnitt.

5. Ansicht, Bild, Darstellung, Foto, Fotografie, Reproduktion, Schnappschuss, Wiedergabe.

6. Akzeptanz, Anklang, Annahme, Echo, Reaktion, Resonanz, Widerhall.

7. (bes. Biol., Med.): Absorption, Resorption.

[Aufnahme]
[Aufnahmen]
Aufnahme  

Auf|nah|me, die; -, -n [zum 2. Bestandteil vgl. Abnahme]:

1.das Aufnehmen (2): die A. von Verhandlungen, von diplomatischen Beziehungen.


2.
a)Unterbringung, Beherbergung: die A. von Flüchtlingen; jmds. A. in ein Krankenhaus veranlassen;

b)Art, in der jmd. irgendwo aufgenommen wird: die A. [in der Familie] war überaus herzlich; die Vertriebenen fanden in anderen Ländern bereitwillige A.;

c)Raum, in dem die neu Aufzunehmenden ihre Personalien angeben müssen: in der A. [des Krankenhauses] warten.



3.das Aufnehmen; (4 a)Erteilung der Mitgliedschaft: die A. in einen Verein beantragen.


4.das Aufnehmen (8): die A. eines Kredits.


5.
a)Übernahme: die A. eines Wortes in eine Sprache;

b)das Registrieren, Verzeichnen in etw.: die A. eines Wortes ins Wörterbuch.



6.Aufzeichnung: die A. eines Protokolls, Diktats, Telegramms; die A. (kartografische Vermessung) eines Geländes.


7.
a)das Fotografieren, Filmen: Achtung, A.!;

b)Fotografie, Bild: eine [un]scharfe, verwackelte A.; der Fotograf machte eine A. von dem Paar.



8.
a)das Aufnehmen (10 c) auf Tonband, auf Schallplatte: die -n dauerten 3 Monate; bei der A. [auf Tonband] muss absolute Ruhe herrschen;

b)Ton-, Musikaufzeichnung: sich die A. eines Konzerts noch einmal anhören.



9.das Aufnehmen (9): wie war die A. beim Publikum?; die Sendung fand [eine] begeisterte A. (wurde begeistert aufgenommen).


10. <o. Pl.> das Zusichnehmen: die A. der Nahrung.
Aufnahme  

Aufnahme, Aufzeichnung, Beobachtung, Dokumentation, Erkenntnis
[Aufzeichnung, Beobachtung, Dokumentation, Erkenntnis]
Aufnahme  

n.
<f. 19>
I <unz.>
1 das Aufnehmen; Wiedergabe, Nachbildung (durch Fernsehen, Film, Fotografie, Rundfunk, Schallplatte, Tonband); das Festhalten, Aufschreiben <der Krankengeschichte, eines Stenogramms, Telegramms; Bestands~>; das Zusichnehmen, Essen (Nahrungs~); Unterkunft, Obdach, Empfang; Zulassung; das Erfassen, Begreifen, Ansprechen, Eingehen auf; Beginn; das Leihen (von Geldern, Hypotheken); Vermessung (eines Geländes)
2 ;die ~ einer Nachricht, eines Vorschlags; die ~ von Beziehungen
3 ~ finden aufgenommen werden; ~ gewähren aufnehmen;
4 ;freundliche, kühle, liebenswürdige ~; sich für die herzliche ~ bedanken
5 ;~ als Gast; ~ als Mitglied; ~ auf Platte, auf Tonband; ~ gegen das Licht Gegenlichtaufnahme <Fot.> ~ in ein Krankenhaus; ~ eines Theaterstücks in den Spielplan; um ~ in eine Partei, einen Verein usw. bitten
II <zählb.>
6 das Aufgenommene od. Aufzunehmende (Film~, Röntgen~, Tonband~); Empfangsraum im Krankenhaus
7 ;eine ~ machen; eine ~ verwackeln
8 ;ich habe von ihr zwei ~n gemacht; eine gute, schlechte, scharfe, unscharfe, über- od. unterbelichtete, vorteilhafte ~; fotografische ~
9 ;melden Sie sich bitte in der ~!
['Auf·nah·me]
[Aufnahmen]