[ - Collapse All ]
Aufpasser  

Auf|pas|ser, der; -s, -:

1.(abwertend) jmd., der die Aufgabe hat, auf andere [heimlich] aufzupassen, ihr Tun zu beobachten: jmdn. als A. verdächtigen.


2.Wächter, Beobachter: auf dem Hügel war ein A. postiert.
Aufpasser  

Auf|pas|ser
Aufpasser  

Beobachter, Beobachterin, Spion, Spionin, Spitzel, Wächter, Wächterin; (geh.): Hüter, Hüterin; (bildungsspr.): Argus; (ugs. scherzh.): Anstandswauwau; (früher): Anstandsdame; (Gaunerspr.): Seher, Seherin.
[Aufpasser, Aufpasserin]
[Aufpasserin, Aufpassers, Aufpassern, Aufpasserinnen]
Aufpasser  

Auf|pas|ser, der; -s, -:

1.(abwertend) jmd., der die Aufgabe hat, auf andere [heimlich] aufzupassen, ihr Tun zu beobachten: jmdn. als A. verdächtigen.


2.Wächter, Beobachter: auf dem Hügel war ein A. postiert.
Aufpasser  

Aufpasser, Aufseher, Bewacher, Hüter, Wachhund (umgangssprachlich), Wächter, Wärter
[Aufseher, Bewacher, Hüter, Wachhund, Wächter, Wärter]
Aufpasser  

n.
<m. 3; umg.> jmd., der in jmds. Auftrag auf andere aufpasst
['Auf·pas·ser]
[Aufpassers, Aufpassern, Aufpasserin, Aufpasserinnen]