[ - Collapse All ]
aufpflanzen  

auf|pflan|zen <sw. V.; hat>:

1.a) aufstellen, aufrichten: eine Fahne a.;

b)aufstecken, auf das Gewehr stecken: das Seitengewehr a.; mit aufgepflanztem Bajonett vorrücken.



2.(ugs.) sich provozierend vor jmdn., irgendwo hinstellen: sich vor jmdm., vor dem Eingang a.
aufpflanzen  

auf|pflan|zen
aufpflanzen  

auf|pflan|zen <sw. V.; hat>:

1.
a) aufstellen, aufrichten: eine Fahne a.;

b)aufstecken, auf das Gewehr stecken: das Seitengewehr a.; mit aufgepflanztem Bajonett vorrücken.



2.(ugs.) sich provozierend vor jmdn., irgendwo hinstellen: sich vor jmdm., vor dem Eingang a.
aufpflanzen  

[sw.V.; hat]: 1. a) aufstellen, aufrichten: eine Fahne a.; b) aufstecken, auf das Gewehr stecken: das Seitengewehr a.; mit aufgepflanztem Bajonett vorrücken. 2. (ugs.) sich provozierend vor jmdn., irgendwo hinstellen: sich vor jmdm., vor dem Eingang a.
aufpflanzen  

v.
<V.t.; hat> deutlich sichtbar, bes. als Merkzeichen, aufstellen, aufrichten (Flagge); das Bajonett, das Seitengewehr ~ auf den Gewehrlauf stecken; sich vor jmdm. od. etwas ~ sich herausfordernd od. als Wächter vor jmdn. od. etwas hinstellen;
['auf|pflan·zen]
[pflanze auf, pflanzt auf, pflanzen auf, pflanzte auf, pflanztest auf, pflanzten auf, pflanztet auf, pflanzest auf, pflanzet auf, pflanz auf, aufgepflanzt, aufpflanzend, aufzupflanzen]