[ - Collapse All ]
aufprallen  

auf|pral|len <sw. V.; ist>: auf etw. prallen: das Auto prallte auf den Mast auf; das Flugzeug war auf das/(seltener:) auf dem Wasser aufgeprallt.
aufprallen  

auf|pral|len
aufprallen  

anprallen, aufklatschen, aufschlagen, auftreffen, prallen, schlagen; (ugs.): bumsen, plumpsen; (salopp): aufbumsen, aufknallen, aufkrachen; (landsch.): rumsen.
[aufprallen]
[pralle auf, prallst auf, prallt auf, prallen auf, prallte auf, pralltest auf, prallten auf, pralltet auf, prallest auf, prallet auf, prall auf, aufgeprallt, aufprallend]
aufprallen  

auf|pral|len <sw. V.; ist>: auf etw. prallen: das Auto prallte auf den Mast auf; das Flugzeug war auf das/(seltener:) auf dem Wasser aufgeprallt.
aufprallen  

[sw.V.; ist]: auf etw. prallen: das Auto prallte auf den Mast auf; das Flugzeug war auf das/(seltener:) auf dem Wasser aufgeprallt.
aufprallen  

aufprallen, aufschlagen
[aufschlagen]
aufprallen  

v.
<V.i.; ist> heftig auf od. gegen etwas stoßen, schwer auf etwas fallen; die Kugel ist auf die Wand aufgeprallt
['auf|pral·len]
[pralle auf, prallst auf, prallt auf, prallen auf, prallte auf, pralltest auf, prallten auf, pralltet auf, prallest auf, prallet auf, prall auf, aufgeprallt, aufprallend]