[ - Collapse All ]
aufputschen  

auf|put|schen <sw. V.; hat> [zu ↑ Putsch ] (abwertend):

1. aufhetzen, aufwiegeln: die Bevölkerung [zu Gewalttaten] a.; die öffentliche Meinung gegen jmdn., etw. a.


2.durch starke Reize, Drogen o. Ä. in einen Zustand unnatürlicher, künstlich gesteigerter Erregung [u. Leistungsfähigkeit] versetzen: die Leidenschaften a.; die Athleten wurden durch frenetischen Beifall [zu einmaligen Leistungen] aufgeputscht; jmdn., sich, seine Nerven durch Kaffee, Tabletten a.; aufputschende Mittel.
aufputschen  

auf|put|schen
aufputschen  


1. aufreizen (1).

2. anfeuern, anregen, antreiben, aufpeitschen, stimulieren; (geh.): befeuern; (bildungsspr.): vitalisieren; (ugs.): anheizen, anspitzen, aufpulvern, auf Touren bringen, Dampf machen, in Schwung bringen; (Jugendspr.): anfetzen; (Med.): exzitieren.

[aufputschen]
[putsche auf, putschst auf, putscht auf, putschen auf, putschte auf, putschtest auf, putschten auf, putschtet auf, putschest auf, putschet auf, putsch auf, aufgeputscht, aufputschend, aufzuputschen]
aufputschen  

auf|put|schen <sw. V.; hat> [zu ↑ Putsch] (abwertend):

1. aufhetzen, aufwiegeln: die Bevölkerung [zu Gewalttaten] a.; die öffentliche Meinung gegen jmdn., etw. a.


2.durch starke Reize, Drogen o. Ä. in einen Zustand unnatürlicher, künstlich gesteigerter Erregung [u. Leistungsfähigkeit] versetzen: die Leidenschaften a.; die Athleten wurden durch frenetischen Beifall [zu einmaligen Leistungen] aufgeputscht; jmdn., sich, seine Nerven durch Kaffee, Tabletten a.; aufputschende Mittel.
aufputschen  

[sw.V.; hat] [zu Putsch] (abwertend): 1. aufhetzen, aufwiegeln: die Bevölkerung [zu Gewalttaten] a.; die öffentliche Meinung gegen jmdn., etw. a. 2. durch starke Reize, Drogen o.Ä. in einen Zustand unnatürlicher, künstlich gesteigerter Erregung [u. Leistungsfähigkeit] versetzen: die Leidenschaften a.; die Athleten wurden durch frenetischen Beifall [zu einmaligen Leistungen] aufgeputscht; jmdn., sich, seine Nerven durch Kaffee, Tabletten a.; aufputschende Mittel.
aufputschen  

v.
<V.t.; hat> zum Putsch aufhetzen; = aufpeitschen (mit Reizmitteln)
['auf|put·schen]
[putsche auf, putschst auf, putscht auf, putschen auf, putschte auf, putschtest auf, putschten auf, putschtet auf, putschest auf, putschet auf, putsch auf, aufgeputscht, aufputschend, aufzuputschen]