[ - Collapse All ]
aufragen  

auf|ra|gen <sw. V.; hat>: in die Höhe ragen: die Türme ragten [hoch] [in den, zum Himmel] auf.
aufragen  

auf|ra|gen
aufragen  

sich [in den Himmel/die Höhe] erheben, in den Himmel ragen; (geh.): aufsteigen, aufstreben, emporragen, hochstreben, sich türmen.
[aufragen]
[rage auf, ragst auf, ragt auf, ragen auf, ragte auf, ragtest auf, ragten auf, ragtet auf, ragest auf, raget auf, rag auf, aufgeragt, aufragend]
aufragen  

auf|ra|gen <sw. V.; hat>: in die Höhe ragen: die Türme ragten [hoch] [in den, zum Himmel] auf.
aufragen  

[sw.V.; hat]: in die Höhe ragen: die Türme ragten [hoch] [in den, zum Himmel] auf.
aufragen  

(sich) auftürmen, aufragen, emporragen, gen Himmel ragen
[auftürmen, emporragen, gen Himmel ragen]
aufragen  

v.
<V.i.; ist> empor-, in die Höhe ragen
['auf|ra·gen]
[rage auf, ragst auf, ragt auf, ragen auf, ragte auf, ragtest auf, ragten auf, ragtet auf, ragest auf, raget auf, rag auf, aufgeragt, aufragend]