[ - Collapse All ]
aufrechterhalten  

auf|recht|er|hal|ten <st. V.; hat>: weiter bestehen lassen: den Kontakt [mit jmdm.] a.; eine Behauptung, eine Illusion, eine Lüge a.
aufrechterhalten  

auf|recht|er|hal|ten (weiterhin bestehen lassen, nicht aufgeben); um einen Anspruch aufrechtzuerhalten
aufrechterhalten  

behalten, beibehalten, bestehen lassen, bewahren, durchhalten, erhalten, festhalten, halten, konservieren, nicht abreißen lassen, unterhalten, wach halten; (schweiz.): gaumen; (geh.): nähren, wahren.
[aufrechterhalten]
[erhalte aufrecht, erhältst aufrecht, erhält aufrecht, erhalten aufrecht, erhaltet aufrecht, erhielt aufrecht, erhieltst aufrecht, erhielten aufrecht, erhieltet aufrecht, erhaltest aufrecht, erhielte aufrecht, erhieltest aufrecht, erhalt aufrecht, aufrechterhaltend]
aufrechterhalten  

auf|recht|er|hal|ten <st. V.; hat>: weiter bestehen lassen: den Kontakt [mit jmdm.] a.; eine Behauptung, eine Illusion, eine Lüge a.
aufrechterhalten  

[st.V.; hat]: weiter bestehen lassen: den Kontakt [mit jmdm.] a.; eine Behauptung, eine Illusion, eine Lüge a.
aufrechterhalten  

v.
<V.t. 160; hat> beibehalten, gültig, verbindlich erhalten, sichern; ein Angebot, eine Behauptung, die Ordnung ~
['auf·recht|er·hal·ten]
[erhalte aufrecht, erhältst aufrecht, erhält aufrecht, erhalten aufrecht, erhaltet aufrecht, erhielt aufrecht, erhieltst aufrecht, erhielten aufrecht, erhieltet aufrecht, erhaltest aufrecht, erhielte aufrecht, erhieltest aufrecht, erhalt aufrecht, aufrechterhaltend]