[ - Collapse All ]
aufseiten  

auf|sei|ten, auf Sei|ten <Präp. mit Gen.>: seitens, auf jmds. Seite (9 c) : das Ergebnis der Verhandlungen wurde auch a. der Arbeitnehmerschaft begrüßt.
[auf Seiten]
aufseiten  

auf der Seite, von der Seite, vonseiten; (Papierdt.): seitens.
[aufseiten]
aufseiten  

auf|sei|ten, auf Sei|ten <Präp. mit Gen.>: seitens, auf jmds. Seite (9 c): das Ergebnis der Verhandlungen wurde auch a. der Arbeitnehmerschaft begrüßt.
[auf Seiten]
aufseiten  

(auch: auf Seiten) [Präp. mit Gen.]: seitens, auf jmds. Seite (9 c): das Ergebnis der Verhandlungen wurde auch a. der Arbeitnehmer begrüßt.
aufseiten  

v.
<auch> auf'Sei·ten <Präp. mit Gen.> bei; ~ der Opposition; ~ der Revolutionäre stehen;→ a. Seite (5)
[auf'sei·ten,]
[seite auf, seitest auf, seitet auf, seiten auf, seitete auf, seitetest auf, seiteten auf, seitetet auf, seit auf, aufgeseitet, aufseitend, aufzuseiten]