[ - Collapse All ]
Aufsicht  

Auf|sicht, die; -, -en:

1.<o. Pl.> das Achten darauf, dass bestimmte Vorschriften eingehalten werden, dass nichts passiert: die A. haben [über jmdn., etw.]; wer führt (hat) heute [die] A.?; die Aufsicht führende Lehrerin; die Kinder können nicht ohne A. sein; unter ärztlicher, polizeilicher A. stehen (sich regelmäßig einer ärztlichen Untersuchung unterziehen, bei der Polizei melden müssen).


2. <Pl. selten> Aufsicht führende Person, Stelle: frag doch mal die A.


3.die Sicht von oben auf etw.: einen Körper in [der] A. zeichnen.
Aufsicht  

Aufsicht  

Auf|sicht, die; -, -en:

1.<o. Pl.> das Achten darauf, dass bestimmte Vorschriften eingehalten werden, dass nichts passiert: die A. haben [über jmdn., etw.]; wer führt (hat) heute [die] A.?; die Aufsicht führende Lehrerin; die Kinder können nicht ohne A. sein; unter ärztlicher, polizeilicher A. stehen (sich regelmäßig einer ärztlichen Untersuchung unterziehen, bei der Polizei melden müssen).


2. <Pl. selten> Aufsicht führende Person, Stelle: frag doch mal die A.


3.die Sicht von oben auf etw.: einen Körper in [der] A. zeichnen.
Aufsicht  

Aufsicht, Fürsorge, Fürsorglichkeit, Obhut, Schutz, Sorge, Verantwortung, Verfügungsgewalt
[Fürsorge, Fürsorglichkeit, Obhut, Schutz, Sorge, Verantwortung, Verfügungsgewalt]
Aufsicht  

n.
<f. 20>
1 <unz.> Überwachung, Beaufsichtigung, Kontrolle; die ~ führen, haben (über); unter jmds. ~ stehen
2 <zählb.> Aufsichtsbeamter; <Geom.> Sicht von oben, Draufsicht; melden Sie sich bitte bei der ~!; einen Gegenstand, Körper in ~ zeichnen <Geom.>
['Auf·sicht]
[Aufsichten]