[ - Collapse All ]
aufsprengen  

auf|spren|gen <sw. V.; hat>:
a) (Verschlossenes) mit Gewalt öffnen: eine Tür, ein Schloss, einen Geldschrank a.;

b)durch Sprengen in etw. eine Öffnung herstellen: die Eisdecke wurde aufgesprengt.
aufsprengen  

auf|spren|gen
aufsprengen  


1. aufbrechen, aufhauen, einsprengen, gewaltsam/mit Gewalt öffnen, sprengen; (geh.): erbrechen; (ugs.): aufknacken; (salopp): knacken.

2. aufjagen, aufscheuchen, aufschrecken, aufstöbern, aufstören, erschrecken, hochjagen, hochscheuchen, hochschrecken, schrecken; (Jägerspr.): sprengen.

[aufsprengen]
[sprenge auf, sprengst auf, sprengt auf, sprengen auf, sprengte auf, sprengtest auf, sprengten auf, sprengtet auf, sprengest auf, sprenget auf, spreng auf, aufgesprengt, aufsprengend, aufzusprengen]
aufsprengen  

auf|spren|gen <sw. V.; hat>:
a) (Verschlossenes) mit Gewalt öffnen: eine Tür, ein Schloss, einen Geldschrank a.;

b)durch Sprengen in etw. eine Öffnung herstellen: die Eisdecke wurde aufgesprengt.
aufsprengen  

[sw.V.; hat]: a) (Verschlossenes) mit Gewalt öffnen: eine Tür, ein Schloss, einen Geldschrank a.; b) durch Sprengen in etw. eine Öffnung herstellen: die Eisdecke wurde aufgesprengt.
aufsprengen  

v.
<V.t.; hat> durch Sprengen freilegen; gewaltsam öffnen (Eisdecke, Schloss)
['auf|spren·gen]
[sprenge auf, sprengst auf, sprengt auf, sprengen auf, sprengte auf, sprengtest auf, sprengten auf, sprengtet auf, sprengest auf, sprenget auf, spreng auf, aufgesprengt, aufsprengend, aufzusprengen]