[ - Collapse All ]
aufstöbern  

auf|stö|bern <sw. V.; hat>:

1. ein Tier aus seinem Versteck aufjagen: die Hunde stöbern das Wild auf.


2.[nach längerem Suchen] finden, aufspüren, entdecken: ich habe das gesuchte Buch endlich aufgestöbert; ich habe ihn schließlich in seinem Wochenendhaus aufgestöbert.
aufstöbern  

auf|stö|bern
aufstöbern  


1. aufjagen, aufscheuchen, aufschrecken, aufspüren, hochjagen, hochscheuchen; (Jägerspr.): sprengen; (veraltet): ausspüren.

2. aufspüren.

[aufstöbern]
[stöbere auf, stöberst auf, stöbert auf, stöbern auf, stöberte auf, stöbertest auf, stöberten auf, stöbertet auf, aufgestöbert, aufstöbernd, aufstoebern]
aufstöbern  

auf|stö|bern <sw. V.; hat>:

1. ein Tier aus seinem Versteck aufjagen: die Hunde stöbern das Wild auf.


2.[nach längerem Suchen] finden, aufspüren, entdecken: ich habe das gesuchte Buch endlich aufgestöbert; ich habe ihn schließlich in seinem Wochenendhaus aufgestöbert.
aufstöbern  

[sw.V.; hat]: 1. ein Tier aus seinem Versteck aufjagen: die Hunde stöbern das Wild auf. 2. [nach längerem Suchen] finden, aufspüren, entdecken: ich habe das gesuchte Buch endlich aufgestöbert; ich habe ihn schließlich in seinem Wochenendhaus aufgestöbert.
aufstöbern  

aufspüren, aufstöbern, auftreiben, ausfindig machen, fündig werden, finden
[aufspüren, auftreiben, ausfindig machen, fündig werden, finden]
aufstöbern  

v.
<V.t.; hat> aufscheuchen, aufspüren
['auf|stö·bern]
[stöbere auf, stöberst auf, stöbert auf, stöbern auf, stöberte auf, stöbertest auf, stöberten auf, stöbertet auf, aufgestöbert, aufstöbernd]