[ - Collapse All ]
aufstapeln  

auf|sta|peln <sw. V.; hat>: zu einem Stapel, aufeinanderschichten: Kisten, Bretter, alte Zeitungen a.
aufstapeln  

auf|sta|peln
aufstapeln  

aufeinanderlegen/-schichten, aufeinandersetzen/-stapeln/-stellen, aufhäufen, aufschichten, auftürmen, stapeln, türmen, übereinanderlegen/-schichten, übereinandersetzen/-stapeln/-stellen; (schweiz.): aufbeigen; (südd., schweiz.): beigen; (landsch.): aufsetzen.
[aufstapeln]
[staple auf, stapele auf, stapelst auf, stapelt auf, stapeln auf, stapelte auf, stapeltest auf, stapelten auf, stapeltet auf, aufgestapelt, aufstapelnd]
aufstapeln  

auf|sta|peln <sw. V.; hat>: zu einem Stapel, aufeinanderschichten: Kisten, Bretter, alte Zeitungen a.
aufstapeln  

[sw.V.; hat]: zu einem Stapel, aufeinander schichten: Kisten, Bretter, alte Zeitungen a.
aufstapeln  

v.
<V.t.; hat> aufschichten, aufspeichern, an-, aufhäufen (Kisten, Bücher)
['auf|sta·peln]
[staple auf, stapele auf, stapelst auf, stapelt auf, stapeln auf, stapelte auf, stapeltest auf, stapelten auf, stapeltet auf, aufgestapelt, aufstapelnd]