[ - Collapse All ]
aufsuchen  

auf|su|chen <sw. V.; hat>:

1. sich zu jmdm., an einen bestimmten Ort begeben: Freunde [in ihrer Wohnung] a.; sie muss einen Arzt a. (konsultieren); die Toilette a.; ein Café a.; früh das Bett a. (geh.; zu Bett gehen).


2.a)(selten) am Boden Befindliches aufsammeln: Geldstücke [vom Boden] a.;

b)(in einem Buch blätternd) eine bestimmte Textstelle o. Ä. suchen: eine Adresse im Telefonbuch, eine Textstelle a.

aufsuchen  

auf|su|chen
aufsuchen  

besichtigen, besuchen, sich blicken lassen, einen Besuch abstatten/machen, sich hinbegeben, hingehen, [hin]kommen, wiedersehen, zu Besuch kommen; (geh.): sich bemühen, seine Aufwartung machen, frequentieren; (bildungsspr.): konsultieren; (gespreizt): beehren; (ugs.): auf die Bude rücken, auf einen Sprung vorbeigehen/vorbeikommen, das Haus/die Bude einrennen, hereinschauen, hereinschneien, hereinsehen, pilgern, vorbeigehen, vorbeikommen, vorbeischauen, vorbeisehen; (scherzh.): überfallen; (landsch.): belaufen; (bildungsspr. veraltend): Visite machen; (geh. veraltet): aufwarten; (Papierdt., oft auch geh.): sich begeben.
[aufsuchen]
[suche auf, suchst auf, sucht auf, suchen auf, suchte auf, suchtest auf, suchten auf, suchtet auf, suchest auf, suchet auf, such auf, aufgesucht, aufsuchend]
aufsuchen  

auf|su|chen <sw. V.; hat>:

1. sich zu jmdm., an einen bestimmten Ort begeben: Freunde [in ihrer Wohnung] a.; sie muss einen Arzt a. (konsultieren); die Toilette a.; ein Café a.; früh das Bett a. (geh.; zu Bett gehen).


2.
a)(selten) am Boden Befindliches aufsammeln: Geldstücke [vom Boden] a.;

b)(in einem Buch blätternd) eine bestimmte Textstelle o. Ä. suchen: eine Adresse im Telefonbuch, eine Textstelle a.

aufsuchen  

[sw.V.; hat]: 1. sich zu jmdm., an einen bestimmten Ort begeben: Freunde [in ihrer Wohnung] a.; sie muss einen Arzt a. (konsultieren); die Toilette a.; ein Caf¨¦ a.; früh das Bett a. (geh.; zu Bett gehen). 2. a) (selten) am Boden Befindliches aufsammeln: Geldstücke [vom Boden] a.; b) (in einem Buch blätternd) eine bestimmte Textstelle o.Ä. suchen: eine Adresse im Telefonbuch, eine Textstelle a.
aufsuchen  

aufsuchen, besuchen, frequentieren, häufig besuchen
[besuchen, frequentieren, häufig besuchen]
aufsuchen  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ jmdn. besuchen, zu jmdm. gehen; den Arzt ~; ein Gasthaus ~ besuchen, hineingehen; eine bestimmte Stelle (in einem Buch) ~ nachsehen, danach suchen; sein Zimmer ~ in sein Z. gehen, sich in sein Z. zurückziehen; darf ich Sie heute Abend ~?; wann darf ich Sie einmal ~?
['auf|su·chen]
[suche auf, suchst auf, sucht auf, suchen auf, suchte auf, suchtest auf, suchten auf, suchtet auf, suchest auf, suchet auf, such auf, aufgesucht, aufsuchend]