[ - Collapse All ]
auftauen  

auf|tau|en <sw. V.>:

1. <hat> a)(Gefrorenes) zum Tauen bringen: die Sonne taut das Eis, den Schnee auf; Tiefkühlkost a.;

b)von Eis befreien: die Wärme hat die Fensterscheiben aufgetaut.



2.<ist> a)sich tauend auflösen: das Eis, der Schnee taut auf;

b)von Eis frei werden: der See ist wieder aufgetaut.



3.die Befangenheit verlieren, gesprächig werden <ist>: er taut in Gesellschaft nur ganz langsam auf.
auftauen  

auf|tau|en
auftauen  


1. a) abschmelzen, abtauen, aufschmelzen, schmelzen, tauen, wegschmelzen, wegtauen, zerschmelzen.

b) abtauen, enteisen, entfrosten; (landsch.): auffrieren.

2. a) abschmelzen, aufschmelzen, forttauen, hinschmelzen, schmelzen, tauen, wegschmelzen, wegtauen, zergehen, zerschmelzen; (geh.): dahinschmelzen.

b) (südd., österr., schweiz.): apern; (landsch.): auffrieren.

3. aufblühen, aufleben, aus sich herausgehen, munter werden, sich öffnen, seine/alle Scheu ablegen/fallen lassen/vergessen/verlieren, seine Befangenheit ablegen/verlieren.

[auftauen]
[taue auf, taust auf, taut auf, tauen auf, taute auf, tautest auf, tauten auf, tautet auf, tauest auf, tauet auf, tau auf, aufgetaut, auftauend]
auftauen  

auf|tau|en <sw. V.>:

1. <hat>
a)(Gefrorenes) zum Tauen bringen: die Sonne taut das Eis, den Schnee auf; Tiefkühlkost a.;

b)von Eis befreien: die Wärme hat die Fensterscheiben aufgetaut.



2.<ist>
a)sich tauend auflösen: das Eis, der Schnee taut auf;

b)von Eis frei werden: der See ist wieder aufgetaut.



3.die Befangenheit verlieren, gesprächig werden <ist>: er taut in Gesellschaft nur ganz langsam auf.
auftauen  

[sw.V.]: 1. [hat] a) (Gefrorenes) zum Tauen bringen: die Sonne taut das Eis, den Schnee auf; Tiefkühlkost a.; b) von Eis befreien: die Wärme hat die Fensterscheiben aufgetaut. 2. [ist] a) sich tauend auflösen: das Eis, der Schnee taut auf; b) von Eis frei werden: der See ist wieder aufgetaut. 3. die Befangenheit verlieren, gesprächig werden [ist]: er taut in Gesellschaft nur ganz langsam auf.
auftauen  

auftauen, entfrosten
[entfrosten]
auftauen  

v.
1 <V.i.; ist> schmelzen; <fig.> zutraulich, mitteilsam werden; die vereiste Fensterscheibe taut auf; er taut in Gesellschaft nur langsam auf <fig.>
2 <V.t.; hat> zum Schmelzen bringen; „eingefrorene“ (gesperrte) Guthaben ~ wieder verfügbar machen; die eingefrorene Wasserleitung ~
['auf|tau·en]
[taue auf, taust auf, taut auf, tauen auf, taute auf, tautest auf, tauten auf, tautet auf, tauest auf, tauet auf, tau auf, aufgetaut, auftauend]