[ - Collapse All ]
aufwühlen  

auf|wüh|len <sw. V.; hat>:

1.a) wühlend an die Oberfläche bringen: Steine, Knochen a.;

b)wühlend aufreißen: den Boden a.



2.Wassermassen o. Ä. aufrühren, in stürmische Bewegung bringen: der Sturm wühlte die See auf; aufgewühlter Schlamm verdunkelt das Wasser; die Nachricht wühlte sie bis ins Innerste auf (erregte sie heftig); aufgewühlt (innerlich stark erregt) verließ er das Theater.
aufwühlen  

auf|wüh|len
aufwühlen  


1. aufpeitschen, aufwirbeln, aufrühren, zerwühlen.

2. aufregen, aus dem Gleichgewicht bringen, beeindrucken, beunruhigen, befremden, berühren, bewegen, ergreifen, erregen, erschüttern, in Aufruhr/Erregung/Unruhe versetzen; mitnehmen, nahegehen, rühren, treffen, zu Herzen gehen; (geh.): anrühren, betreffen; (bildungsspr.): echauffieren, tangieren; (ugs.): an die Nieren gehen.

[aufwühlen]
[wühle auf, wühlst auf, wühlt auf, wühlen auf, wühlte auf, wühltest auf, wühlten auf, wühltet auf, wühlest auf, wühlet auf, wühl auf, aufgewühlt, aufwühlend, aufwuehlen]
aufwühlen  

auf|wüh|len <sw. V.; hat>:

1.
a) wühlend an die Oberfläche bringen: Steine, Knochen a.;

b)wühlend aufreißen: den Boden a.



2.Wassermassen o. Ä. aufrühren, in stürmische Bewegung bringen: der Sturm wühlte die See auf; aufgewühlter Schlamm verdunkelt das Wasser; die Nachricht wühlte sie bis ins Innerste auf (erregte sie heftig); aufgewühlt (innerlich stark erregt) verließ er das Theater.
aufwühlen  

[sw.V.; hat]: 1. a) wühlend an die Oberfläche bringen: Steine, Knochen a.; b) wühlend aufreißen: den Boden a. 2. Wassermassen o.Ä. aufrühren, in stürmische Bewegung bringen: der Sturm wühlte die See auf; aufgewühlter Schlamm verdunkelt das Wasser; Ü die Nachricht wühlte ihn bis ins Innerste auf (erregte ihn heftig); aufgewühlt (innerlich stark erregt) verließ er das Theater.
aufwühlen  

aufwühlen, durchschütteln, schütteln
[durchschütteln, schütteln]
aufwühlen  

v.
<V.t.; hat> durch Wühlen, Graben an die Oberfläche bringen; umwühlen, durch Wühlen in Unordnung bringen (Erde); <fig.> aufrühren, entfachen (Gemüt, Leidenschaften); in starke innere Bewegung versetzen, erschüttern; das Buch, das Theaterstück, die Nachricht hat mich tief, bis ins Innerste aufgewühlt
['auf|wüh·len]
[wühle auf, wühlst auf, wühlt auf, wühlen auf, wühlte auf, wühltest auf, wühlten auf, wühltet auf, wühlest auf, wühlet auf, wühl auf, aufgewühlt, aufwühlend]