[ - Collapse All ]
aufwarten  

auf|war|ten <sw. V.; hat>:

1.a) (geh.) anbieten, vorsetzen: den Gästen mit einer Flasche Champagner, mit einem fünfgängigen Menü a.;

b)zu bieten haben: mit großen Neuigkeiten, Verbesserungen a. [können]; die Mannschaft wartete mit einer großen Leistung auf.



2.(veraltend) (Gäste) bedienen: den Gästen a.


3.(geh. veraltet) jmdm. einen Höflichkeitsbesuch, seine Aufwartung machen: gleich nach seiner Ankunft wartete er dem Bürgermeister auf.
aufwarten  

auf|war|ten
aufwarten  


1. a) anbieten, auftischen, auftragen, bereitstellen, bewirten, bieten, geben, hinstellen, servieren, vorsetzen, zur Verfügung stellen; (schweiz.): gasten; (geh.): darbieten, darbringen, kredenzen, speisen; vorlegen; (bildungsspr.): präsentieren; (ugs.): anfahren; (salopp): auffahren.

b) vorführen, vorweisen, zeigen, zu bieten haben; (geh.): darbieten; (ugs.): bringen; (salopp): hinlegen.

2. aufsuchen, einen Besuch abstatten/machen, vorsprechen, zu Besuch kommen/sein; (geh.): eine/seine Aufwartung machen, frequentieren; (gespreizt): beehren.

[aufwarten]
[warte auf, wartest auf, wartet auf, warten auf, wartete auf, wartetest auf, warteten auf, wartetet auf, wart auf, aufgewartet, aufwartend, aufzuwarten]
aufwarten  

auf|war|ten <sw. V.; hat>:

1.
a) (geh.) anbieten, vorsetzen: den Gästen mit einer Flasche Champagner, mit einem fünfgängigen Menü a.;

b)zu bieten haben: mit großen Neuigkeiten, Verbesserungen a. [können]; die Mannschaft wartete mit einer großen Leistung auf.



2.(veraltend) (Gäste) bedienen: den Gästen a.


3.(geh. veraltet) jmdm. einen Höflichkeitsbesuch, seine Aufwartung machen: gleich nach seiner Ankunft wartete er dem Bürgermeister auf.
aufwarten  

[sw.V.; hat]: 1. a) (geh.) anbieten, vorsetzen: den Gästen mit einer Flasche Champagner, mit einem fünfgängigen Menü a.; b) zu bieten haben: mit großen Neuigkeiten, Verbesserungen a. [können]; die Mannschaft wartete mit einer großen Leistung auf. 2. (veraltend) (Gäste) bedienen: den Gästen a. 3. (geh. veraltet) jmdm. einen Höflichkeitsbesuch, seine Aufwartung machen: gleich nach seiner Ankunft wartete er dem Bürgermeister auf.
aufwarten  

aufwarten, bewirten, Gastgeber sein, versorgen
[bewirten, Gastgeber sein, versorgen]
aufwarten  

v.
<V.i.; hat> jmdm. ~ jmdn. bedienen; bei Tisch ~; mit einem Imbiss ~ einen I. bereithalten u. anbieten; mit Neuigkeiten ~ N. zu erzählen wissen; damit kann ich ihm ~! <umg.; iron.> das soll er haben! ;
['auf|war·ten]
[warte auf, wartest auf, wartet auf, warten auf, wartete auf, wartetest auf, warteten auf, wartetet auf, wart auf, aufgewartet, aufwartend, aufzuwarten]