[ - Collapse All ]
aufwehen  

auf|we|hen <sw. V.; hat>:

1.a) in die Höhe wehen: eine Bö wehte Sand auf;

b)wehend auftürmen: der Wind hatte den Schnee zu hohen Wehen aufgeweht;

c)aufgewirbelt werden: der Straßenstaub weht auf.



2.(geh.) wehend öffnen: der Sturm hat Fenster und Türen aufgeweht.
aufwehen  

auf|we|hen <sw. V.; hat>:

1.
a) in die Höhe wehen: eine Bö wehte Sand auf;

b)wehend auftürmen: der Wind hatte den Schnee zu hohen Wehen aufgeweht;

c)aufgewirbelt werden: der Straßenstaub weht auf.



2.(geh.) wehend öffnen: der Sturm hat Fenster und Türen aufgeweht.
aufwehen  

[sw.V.; hat]: 1. a) in die Höhe wehen; eine Bö wehte Sand auf; b) wehend auftürmen; der Wind hatte den Schnee zu hohen Wehen aufgeweht; c) aufgewirbelt werden: der Straßenstaub weht auf. 2. (geh.) wehend öffnen: der Sturm hat Fenster und Türen aufgeweht.