[ - Collapse All ]
aufwischen  

auf|wi|schen <sw. V.; hat>:
a) wischend aufnehmen, entfernen: verschüttetes Wasser, Bier a.;

b)mit einem feuchten Lappen wischend bearbeiten: den Boden, die Diele [feucht] a.; im Flur muss ich noch a. (den Boden aufwischen).
aufwischen  

auf|wi|schen
aufwischen  

(nordd.): aufnehmen, auffeudeln; (landsch.): aufziehen; (landsch., bes. rhein., südd., schweiz.): aufputzen, putzen.
[aufwischen]
[wische auf, wischst auf, wischt auf, wischen auf, wischte auf, wischtest auf, wischten auf, wischtet auf, wischest auf, wischet auf, wisch auf, aufgewischt, aufwischend]
aufwischen  

auf|wi|schen <sw. V.; hat>:
a) wischend aufnehmen, entfernen: verschüttetes Wasser, Bier a.;

b)mit einem feuchten Lappen wischend bearbeiten: den Boden, die Diele [feucht] a.; im Flur muss ich noch a. (den Boden aufwischen).
aufwischen  

[sw.V.; hat]: a) wischend aufnehmen, entfernen: verschüttetes Wasser, Bier a.; b) mit einem feuchten Lappen wischend bearbeiten: den Boden, die Diele [feucht] a.; im Flur muss ich noch a. (den Boden aufwischen).
aufwischen  

v.
<V.t.; hat> mit dem Lappen aufnehmen (Flüssigkeit); durch Wischen trocknen (Boden)
['auf|wi·schen]
[wische auf, wischst auf, wischt auf, wischen auf, wischte auf, wischtest auf, wischten auf, wischtet auf, wischest auf, wischet auf, wisch auf, aufgewischt, aufwischend]