[ - Collapse All ]
Augendiagnose  

Au|gen|di|a|g|no|se die; -, -n:

1.(ohne Plural) im Gegensatz zur Schulmedizin entwickelte Diagnostik aufgrund der Vorstellung, dass alle Organe nervale Verbindungen zur Iris besitzen, in der dann Veränderungen als Organkrankheiten zu erkennen sind.


2.einzelne Diagnose nach dieser Methode
Augendiagnose  

Au|gen|di|a|gno|se, die: Methode, Krankheiten aus der Veränderung der Iris des Auges zu erkennen.
Augendiagnose  

Au|gen|di|a|g|no|se
Augendiagnose  

Au|gen|di|a|gno|se, die: Methode, Krankheiten aus der Veränderung der Iris des Auges zu erkennen.
Augendiagnose  

n.
'Au·gen·di·a·gno·se <auch> 'Au·gen·di·ag·no·se <f. 19> wissenschaftlich nicht zu bestätigendes Verfahren, aus der Regenbogenhaut und ihren Veränderungen Rückschlüsse auf Krankheiten zu ziehen; Sy Iridologie
['Au·gen·dia·gno·se,]
[Augendiagnosen]