[ - Collapse All ]
Augenweide  

Au|gen|wei|de, die <o. Pl.> [mhd. ougenweide, eigtl. = Speise, Labsal für die Augen, zu 2↑ Weide in der alten Bed. »Nahrung, Speise«]: sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etw. od. jmd. bietet: sie ist eine A.; es ist eine A. zu sehen, wie er tanzt.
Augenweide  

Au|gen|wei|de, die; -
Augenweide  

Freude, [Hoch]genuss, Lust, sehr schöner/erfreulicher Anblick, Vergnügen, Wohlgefühl; (geh.): Erquickung, Labsal, Wonne; (scherzh.): Augenschmaus.
[Augenweide]
[Augenweiden]
Augenweide  

Au|gen|wei|de, die <o. Pl.> [mhd. ougenweide, eigtl. = Speise, Labsal für die Augen, zu 2↑ Weide in der alten Bed. »Nahrung, Speise«]: sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etw. od. jmd. bietet: sie ist eine A.; es ist eine A. zu sehen, wie er tanzt.
Augenweide  

n.
<f. 19; unz.; poet.> erfreul. Anblick
['Au·gen·wei·de]
[Augenweiden]