[ - Collapse All ]
Augiasstall  

Au|gi|as|stall [auch: 'au̮...] der; -[e]s <gr.-lat.; dt.; nach der griech. Sage der in dreißig Jahren nicht gereinigte Stall mit 3 000 Rindern des Königs Augias, den Herakles in einem Tag reinigte>: in der Fügung den Augiasstall ausmisten, reinigen: einen durch arge Vernachlässigung o. Ä. entstandenen Zustand großer Unordnung, korrupter Verhältnisse durch aktiv-durchgreifendes Handeln beseitigen u. wieder Ordnung, ordentliche Verhältnisse herstellen
Augiasstall  

Au|gi|as|stall [auch: 'au̮gi̯as...], der; -[e]s <o. Pl.> [nach dem 30 Jahre lang nicht ausgemisteten Rinderstall des Königs Augias, den nach der altgriech. Sage Herkules reinigen musste]:
a)Raum, der sich in einem besonders verschmutzten od. vernachlässigten Zustand befindet;

b)korrupte Verhältnisse, Zustände:

*den A. ausmisten/reinigen (geh.; eine durch Schlamperei, Nachlässigkeit entstandene große Unordnung mit Mühe beseitigen; die Ordnung wiederherstellen).
Augiasstall  

Au|gi|as|stall [ auch 'au̮...] (übertr. auch für korrupte Verhältnisse)
Augiasstall  

Au|gi|as|stall [auch: 'a̮̮u̮gi̯as...], der; -[e]s <o. Pl.> [nach dem 30 Jahre lang nicht ausgemisteten Rinderstall des Königs Augias, den nach der altgriech. Sage Herkules reinigen musste]:
a)Raum, der sich in einem besonders verschmutzten od. vernachlässigten Zustand befindet;

b)korrupte Verhältnisse, Zustände:

*den A. ausmisten/reinigen (geh.; eine durch Schlamperei, Nachlässigkeit entstandene große Unordnung mit Mühe beseitigen; die Ordnung wiederherstellen).
Augiasstall  

[auch: 'augias...], der; -[e]s [o.Pl.] [nach dem 30 Jahre lang nicht ausgemisteten Rinderstall des Königs Augias, den nach der altgriech. Sage Herkules reinigen musste]: a) Raum, der sich in einem besonders verschmutzten od. vernachlässigten Zustand befindet; b) korrupte Verhältnisse, Zustände: *den A. ausmisten/reinigen (geh.; eine durch Schlamperei, Nachlässigkeit entstandene große Unordnung mit Mühe beseitigen; die Ordnung wiederherstellen).
Augiasstall  

n.
<m. 1u> verschmutzter Raum, unordentl. vernachlässigte Arbeit; als er die Abteilung übernahm, fand er einen wahren ~ vor [nach dem sagenhaften König Augias von Elis, der eine Herde von 3000 Rindern besaß, deren in 30 Jahren nicht gereinigten Stall Herkules in einem Tage ausmistete, indem er einen Fluss hindurchleitete]
[Au'gi·as·stall]
[Augiasstalles, Augiasstalls, Augiasstalle, Augiasställe, Augiasställen]