[ - Collapse All ]
ausbacken  

aus|ba|cken <unr. V.; bäckt/backt aus, backte/ (veraltend:) buk aus, hat ausgebacken> (Kochk.):

1. in [schwimmendem] Fett backen, garen: die Pfannkuchen [in Öl] a.


2.a)<meist im 2. Part.> zu Ende backen, fertig backen: der Kuchen ist noch nicht ganz ausgebacken; gut ausgebackenes Brot;

b)etw. so lange backen lassen, bis es gar ist: du hast den Kuchen nicht ausgebacken.

ausbacken  

aus|ba|cken
ausbacken  

aus|ba|cken <unr. V.; bäckt/backt aus, backte/ (veraltend:) buk aus, hat ausgebacken> (Kochk.):

1. in [schwimmendem] Fett backen, garen: die Pfannkuchen [in Öl] a.


2.
a)<meist im 2. Part.> zu Ende backen, fertig backen: der Kuchen ist noch nicht ganz ausgebacken; gut ausgebackenes Brot;

b)etw. so lange backen lassen, bis es gar ist: du hast den Kuchen nicht ausgebacken.

ausbacken  

[unr.V.; bäckt/backt aus, backte/(veraltend:) buk aus, hat ausgebacken] (Kochk.): 1. in [schwimmendem] Fett backen, garen: die Pfannkuchen [in Öl] a. 2. a) [meist im 2.Part.] zu Ende backen, fertig backen: der Kuchen ist noch nicht ganz ausgebacken; gut ausgebackenes Brot; b) etw. so lange backen lassen, bis es gar ist: du hast den Kuchen nicht ausgebacken.
ausbacken  

ausbacken, zu Ende backen
[zu Ende backen]
ausbacken  

v.
<-k·k-> 'aus|ba·cken <V.t. u. V.i. 101; hat/ist> zu Ende backen, so lange backen, bis es völlig gar ist, durchbacken; das Brot ist nicht ausgebacken
['aus|backen]
[backe aus, backst aus, bäckst aus, backt aus, bäckt aus, backen aus, backte aus, buk aus, backtest aus, bukst aus, backten aus, buken aus, backtet aus, bukt aus, backest aus, backet aus, büke aus, bükest aus, büken aus, büket aus, back aus, ausgebacken, ausbackend]