[ - Collapse All ]
ausbauen  

aus|bau|en <sw. V.; hat>:

1. (ein Teilstück von etw.) mithilfe von Werkzeugen entfernen: den Motor, die Batterie [aus dem Auto] a.; das Türschloss muss ausgebaut werden; ausgebaute Maschinenteile; die ausgebauten Filter noch verpacken.


2.erweitern, vergrößern, [weiter] ausgestalten: das Straßennetz a.; die Straße ist nicht ausgebaut (nicht mit einem festen Belag versehen).


3. weiterentwickeln; verbessern, vermehren: eine Position, ein Thema, Handelsbeziehungen a.; (Sport:) einen Vorsprung a.


4.(zu etw.) umbauen, umgestalten: das Dachgeschoss zu einer Wohnung a.


5.(Weinbau) (Wein) durch entsprechende Behandlung zur vollen Entwicklung und Ausreifung bringen.


6. (Bergbau) einen Grubenbau betriebsfertig u. sicher machen: einen Schacht [in Stahl(beton)] a.


7.(veraltet) vorspringend bauen: einen Balkon a.
ausbauen  

aus|bau|en
ausbauen  


1. ausmontieren, entfernen, herausmontieren, herausnehmen; (ugs.): ausschlachten.

2. ausdehnen, ausgestalten, ausweiten, erweitern, verbreitern, vergrößern.

3. entwickeln, festigen, fördern, fortentwickeln, kultivieren, verbessern, vermehren, vertiefen, weiterentwickeln.

4. neu gestalten, umbauen, umgestalten, verändern.

[ausbauen]
[baue aus, baust aus, baut aus, bauen aus, baute aus, bautest aus, bauten aus, bautet aus, bauest aus, bauet aus, bau aus, ausgebaut, ausbauend]
ausbauen  

aus|bau|en <sw. V.; hat>:

1. (ein Teilstück von etw.) mithilfe von Werkzeugen entfernen: den Motor, die Batterie [aus dem Auto] a.; das Türschloss muss ausgebaut werden; ausgebaute Maschinenteile; die ausgebauten Filter noch verpacken.


2.erweitern, vergrößern, [weiter] ausgestalten: das Straßennetz a.; die Straße ist nicht ausgebaut (nicht mit einem festen Belag versehen).


3. weiterentwickeln; verbessern, vermehren: eine Position, ein Thema, Handelsbeziehungen a.; (Sport:) einen Vorsprung a.


4.(zu etw.) umbauen, umgestalten: das Dachgeschoss zu einer Wohnung a.


5.(Weinbau) (Wein) durch entsprechende Behandlung zur vollen Entwicklung und Ausreifung bringen.


6. (Bergbau) einen Grubenbau betriebsfertig u. sicher machen: einen Schacht [in Stahl(beton)] a.


7.(veraltet) vorspringend bauen: einen Balkon a.
ausbauen  

[sw.V.; hat]: 1. (ein Teilstück von etw.) mithilfe von Werkzeugen entfernen: den Motor, die Batterie [aus dem Auto] a.; das Türschloss muss ausgebaut werden; ausgebaute Maschinenteile; die ausgebauten Filter noch verpacken. 2. erweitern, vergrößern, [weiter] ausgestalten: das Straßennetz a.; die Straße ist nicht ausgebaut (nicht mit einem festen Belag versehen). 3. weiterentwickeln; verbessern, vermehren: eine Position, ein Thema, Handelsbeziehungen a.; (Sport:) einen Vorsprung a. 4. (zu etw.) umbauen, umgestalten: das Dachgeschoss zu einer Wohnung a. 5. (Weinbau) (Wein) durch entsprechende Behandlung zur vollen Entwicklung und Ausreifung bringen. 6. (Bergbau) einen Grubenbau betriebsfertig u. sicher machen: einen Schacht [in Stahl(beton)] a. 7. (veraltet) vorspringend bauen: einen Balkon a.
ausbauen  

ausbauen, ergänzen, erweitern, nachrüsten
[ergänzen, erweitern, nachrüsten]
ausbauen  

v.
<V.t.; hat> aus einem Bau, einem Gefüge herausnehmen (Maschinenteil, Motor); durch Bauen erweitern (Haus, Hafen); die Einzelheiten vollenden von, vervollständigen, Inneneinrichtung fertig stellen von; vergrößern (Geschäft); weiterentwickeln (Beziehungen, System, Theorie); einen Schacht, Tunnel ~ sicher u. benutzbar machen; eine Abhandlung zur Doktorarbeit ~
['aus|bau·en]
[baue aus, baust aus, baut aus, bauen aus, baute aus, bautest aus, bauten aus, bautet aus, bauest aus, bauet aus, bau aus, ausgebaut, ausbauend]