[ - Collapse All ]
ausbessern  

aus|bes|sern <sw. V.; hat>:
a) (schadhaft Gewordenes) reparieren, instand setzen, wiederherstellen: das Dach, das Polster, den Zaun a.; die Wäsche muss ausgebessert (geflickt) werden;

b)(eine schadhaft gewordene Stelle an etw.) beseitigen: einen Schaden [an der Tapete] a.
ausbessern  

aus|bes|sern
ausbessern  

a) aufarbeiten, erneuern, in Ordnung bringen, instand setzen, nachbessern, reparieren, stopfen, überholen, wiederherstellen, zurechtflicken; (schweiz.): instand stellen; (bildungsspr.): restaurieren; (ugs.): aufmöbeln, [aus]flicken, in [die] Kur nehmen, wieder ganz machen; (bes. südd., österr., schweiz.): richten; (bes. Fot., Druckw.): retuschieren; (Kinderspr., fam.): heil machen.

b) beheben, beseitigen.

[ausbessern]
[bessere aus, besserst aus, bessert aus, bessern aus, besserte aus, bessertest aus, besserten aus, bessertet aus, ausgebessert, ausbessernd]
ausbessern  

aus|bes|sern <sw. V.; hat>:
a) (schadhaft Gewordenes) reparieren, instand setzen, wiederherstellen: das Dach, das Polster, den Zaun a.; die Wäsche muss ausgebessert (geflickt) werden;

b)(eine schadhaft gewordene Stelle an etw.) beseitigen: einen Schaden [an der Tapete] a.
ausbessern  

[sw.V.; hat]: a) (schadhaft Gewordenes) reparieren, instand setzen, wiederherstellen: das Dach, das Polster, den Zaun a.; die Wäsche muss ausgebessert (geflickt) werden; b) (eine schadhaft gewordene Stelle an etw.) beseitigen: einen Schaden [an der Tapete] a.
ausbessern  

ausbessern, basteln, flicken, herrichten, instandsetzen, kitten, reparieren, richten, schustern, zurechtmachen (umgangssprachlich)
[basteln, flicken, herrichten, instandsetzen, kitten, reparieren, richten, schustern, zurechtmachen]
ausbessern  

v.
<V.t.; hat> Schäden beseitigen an, instand setzen, reparieren (Dach, Gebäude, Gerät); flicken, stopfen (Kleidung, Wäsche); restaurieren (Gemälde)
['aus|bes·sern]
[bessere aus, besserst aus, bessert aus, bessern aus, besserte aus, bessertest aus, besserten aus, bessertet aus, ausgebessert, ausbessernd]