[ - Collapse All ]
ausbrüten  

aus|brü|ten <sw. V.; hat>:

1.a) (junge Vögel) durch Bebrüten der Eier zum Ausschlüpfen bringen: Enten a.;

b)(Eier) bis zum Ausschlüpfen der Jungen bebrüten: die Henne brütet die Eier aus.



2.a)(ugs.) [Übles] ersinnen, sich ausdenken;

b)(ugs. scherzh.) im Begriff sein, krank zu werden: die Kinder brüten etwas aus.

ausbrüten  

aus|brü|ten
ausbrüten  


1. aussitzen, bebrüten, brüten, glucken; (landsch., sonst veraltet): hecken; (Fachspr.): erbrüten; (Jägerspr., landsch.): ausbringen.

2. sich ausdenken, ausklügeln, brüten, erdenken, ergrübeln; (geh.): aussinnen, ersinnen; (ugs.): aushecken, ausknobeln, austüfteln.

3. bekommen, sich anstecken, sich infizieren, krank werden, sich zuziehen.

[ausbrüten]
[brüte aus, brütest aus, brütet aus, brüten aus, brütete aus, brütetest aus, brüteten aus, brütetet aus, brüt aus, ausgebrütet, ausbrütend, ausbrueten]
ausbrüten  

aus|brü|ten <sw. V.; hat>:

1.
a) (junge Vögel) durch Bebrüten der Eier zum Ausschlüpfen bringen: Enten a.;

b)(Eier) bis zum Ausschlüpfen der Jungen bebrüten: die Henne brütet die Eier aus.



2.
a)(ugs.) [Übles] ersinnen, sich ausdenken;

b)(ugs. scherzh.) im Begriff sein, krank zu werden: die Kinder brüten etwas aus.

ausbrüten  

[sw.V.; hat]: 1. a) (junge Vögel) durch Bebrüten der Eier zum Ausschlüpfen bringen: Enten a.; b) (Eier) bis zum Ausschlüpfen der Jungen bebrüten: die Henne brütet die Eier aus. 2. a) (ugs.) [Übles] ersinnen, sich ausdenken; b) (ugs. scherzh.) im Begriff sein, krank zu werden: die Kinder brüten etwas aus.
ausbrüten  

ausbrüten (umgangssprachlich), ausdenken, erdenken, ersinnen
[ausdenken, erdenken, ersinnen]
ausbrüten  

v.
<V.t.; hat> Eier ~ so lange brüten, bis der junge Vogel ausschlüpft; etwas ~ <fig.> so lange über etwas grübeln, bis ein Ergebnis zustande kommt; einen Plan ~; eine Krankheit ~ <scherzh.> einige Zeit undeutl. Symptome aufweisen, ehe sich die Krankheit zeigt;
['aus|brü·ten]
[brüte aus, brütest aus, brütet aus, brüten aus, brütete aus, brütetest aus, brüteten aus, brütetet aus, brüt aus, ausgebrütet, ausbrütend]