[ - Collapse All ]
ausbrennen  

aus|bren|nen <unr. V.>:

1. (von etw. mit offener Flamme Brennendem) zu Ende brennen, völlig herunterbrennen <ist>: die Kerze, das Feuer brennt aus; eine ausgebrannte Glühbirne; ein ausgebrannter (erloschener) Krater; (Kerntechnik:) ausgebrannte Kernbrennstäbe.


2.<ist> a)im Innern durch Feuer völlig zerstört werden: die Wohnung, das Gebäude, das Schiff brannte völlig aus;

b)(ugs.) durch Brand seine Habe verlieren: sie waren im Krieg zweimal ausgebrannt.



3.(landsch.) durch Feuer vernichten; ausräuchern <hat>: ein Wespennest a.


4.<hat> a)durch Ätzen reinigen: eine Wunde a.; Weinfässer a. (landsch.; ausschwefeln);

b)durch Ätzen entfernen: eine Warze a.



5.(Textilw.) (ein Gewebe) mit einer ätzenden Paste bedrucken, die eine Faserart des aus verschiedenen Fasern bestehenden Gewebes zerstört u. dadurch ein Muster entstehen lässt <hat>.


6. (selten) völlig ausdörren, versengen <hat>: die Sonne hat die Wiesen ausgebrannt; die Kehle war ihm [wie] ausgebrannt.


7.<meist im 2. Part.; ist> a)psychisch und körperlich völlig erschöpft: sich ausgebrannt fühlen;

b)(Sport) physisch nicht mehr in der Lage, eine sportliche Hochleistung zu erbringen: dieser Läufer ist ausgebrannt.

ausbrennen  

aus|bren|nen
ausbrennen  

aus|bren|nen <unr. V.>:

1. (von etw. mit offener Flamme Brennendem) zu Ende brennen, völlig herunterbrennen <ist>: die Kerze, das Feuer brennt aus; eine ausgebrannte Glühbirne; ein ausgebrannter (erloschener) Krater; (Kerntechnik:) ausgebrannte Kernbrennstäbe.


2.<ist>
a)im Innern durch Feuer völlig zerstört werden: die Wohnung, das Gebäude, das Schiff brannte völlig aus;

b)(ugs.) durch Brand seine Habe verlieren: sie waren im Krieg zweimal ausgebrannt.



3.(landsch.) durch Feuer vernichten; ausräuchern <hat>: ein Wespennest a.


4.<hat>
a)durch Ätzen reinigen: eine Wunde a.; Weinfässer a. (landsch.; ausschwefeln);

b)durch Ätzen entfernen: eine Warze a.



5.(Textilw.) (ein Gewebe) mit einer ätzenden Paste bedrucken, die eine Faserart des aus verschiedenen Fasern bestehenden Gewebes zerstört u. dadurch ein Muster entstehen lässt <hat>.


6. (selten) völlig ausdörren, versengen <hat>: die Sonne hat die Wiesen ausgebrannt; die Kehle war ihm [wie] ausgebrannt.


7.<meist im 2. Part.; ist>
a)psychisch und körperlich völlig erschöpft: sich ausgebrannt fühlen;

b)(Sport) physisch nicht mehr in der Lage, eine sportliche Hochleistung zu erbringen: dieser Läufer ist ausgebrannt.

ausbrennen  

[unr.V.]: 1. (von etw. mit offener Flamme Brennendem) zu Ende brennen, völlig herunterbrennen [ist]: die Kerze, das Feuer brennt aus; eine ausgebrannte Glühbirne; ein ausgebrannter (erloschener) Krater; (Kerntechnik:) ausgebrannte Kernbrennstäbe. 2. [ist] a) im Innern durch Feuer völlig zerstört werden: die Wohnung, das Gebäude, das Schiff brannte völlig aus; b) (ugs.) durch Brand seine Habe verlieren: sie waren im Krieg zweimal ausgebrannt. 3. (landsch.) durch Feuer vernichten; ausräuchern [hat]: ein Wespennest a. 4. [hat] a) durch Ätzen reinigen: eine Wunde a.; Weinfässer a. (landsch.; ausschwefeln); b) durch Ätzen entfernen: eine Warze a. 5. (Textilw.) (ein Gewebe) mit einer ätzenden Paste bedrucken, die eine Faserart des aus verschiedenen Fasern bestehenden Gewebes zerstört u. dadurch ein Muster entstehen lässt [hat]. 6. (selten) völlig ausdörren, versengen [hat]: die Sonne hat die Wiesen ausgebrannt; Ü die Kehle war ihm [wie] ausgebrannt. 7. [meist im 2.Part.; ist] a) seelisch und körperlich völlig erschöpft: sich ausgebrannt fühlen; b) (Sport) physisch nicht mehr in der Lage, eine sportliche Hochleistung zu erbringen: dieser Läufer ist ausgebrannt.
Ausbrennen  

Ausbrennen, Ätzung, Kauterisieren
[Ätzung, Kauterisieren]
ausbrennen  

v.
<V. 117; Med.>
1 <V.t.; hat> durch Brennen entfernen, vernichten (Warze); reinigen, keimfrei machen (Wunde)
2 <V.i.; ist> zu Ende brennen, ganz verbrennen (Feuer, Kerze, Batterie); er ist ausgebrannt <fig.; umg.> er hat seine seelischen Kräfte völlig verbraucht; <od.> er hat kein Geld mehr; das Gebäude ist gänzlich ausgebrannt innen, bis auf die Außenmauern, völlig verbrannt; ein ausgebrannter Vulkan ein erloschener, nicht mehr tätiger Vulkan;
['aus|bren·nen]
[brenne aus, brennst aus, brennt aus, brennen aus, brannte aus, branntest aus, brannten aus, branntet aus, brennest aus, brennet aus, brennte aus, brenntest aus, brennten aus, brenntet aus, brenn aus, ausgebrannt, ausbrennend]