[ - Collapse All ]
ausdiskutieren  

aus|dis|ku|tie|ren <dt.; lat.>: eine Frage, ein Problem so lange erörtern, bis alle strittigen Punkte geklärt sind
ausdiskutieren  

aus|dis|ku|tie|ren <sw. V.; hat>: (eine Frage, ein Problem) so lange diskutieren, bis man in allen strittigen od. unklaren Punkten zur Übereinstimmung gekommen ist: ein Problem a.; ein noch nicht ausdiskutierter Punkt.
ausdiskutieren  

aus|dis|ku|tie|ren
ausdiskutieren  

behandeln, bereden, besprechen, debattieren, diskutieren, durchdiskutieren, durchsprechen, erörtern, erschöpfen, klären, reden, sprechen; (bildungsspr.): disputieren; (ugs.): bekakeln, bequatschen, durchkauen; (bes. nordd.): beschwatzen; (bes. südd.): beschwätzen.
[ausdiskutieren]
[ausdiskutiere, ausdiskutierst, ausdiskutiert, ausdiskutierte, ausdiskutiertest, ausdiskutierten, ausdiskutiertet, ausdiskutierest, ausdiskutieret, ausdiskutier, ausdiskutierend]
ausdiskutieren  

aus|dis|ku|tie|ren <sw. V.; hat>: (eine Frage, ein Problem) so lange diskutieren, bis man in allen strittigen od. unklaren Punkten zur Übereinstimmung gekommen ist: ein Problem a.; ein noch nicht ausdiskutierter Punkt.
ausdiskutieren  

[sw.V.; hat]: (eine Frage, ein Problem) so lange diskutieren, bis man in allen strittigen od. unklaren Punkten zur Übereinstimmung gekommen ist: ein Problem a.; ein noch nicht ausdiskutierter Punkt.
ausdiskutieren  

ausdiskutieren, ausfechten (umgangssprachlich), etwas bereinigen (umgangssprachlich), jemanden zur Rechenschaft ziehen, mit jemandem ein Hühnchen rupfen (umgangssprachlich), sich auseinandersetzen mit
[ausfechten, etwas bereinigen, jemanden zur Rechenschaft ziehen, mit jemandem ein Hühnchen rupfen, sich auseinandersetzen mit]
ausdiskutieren  

v.
<V.t.; hat> ein Problem ~ durch Diskutieren völlig klären;
['aus|dis·ku·tie·ren]
[ausdiskutiere, ausdiskutierst, ausdiskutiert, ausdiskutieren, ausdiskutierte, ausdiskutiertest, ausdiskutierten, ausdiskutiertet, ausdiskutierest, ausdiskutieret, ausdiskutier, ausdiskutiert, ausdiskutierend]