[ - Collapse All ]
auseinandergehen  

aus|ei|nạn|der|ge|hen <unr. V.; ist>:

1.a) sich (in verschiedene Richtungen) voneinander fortbewegen: an der Ecke gingen sie auseinander (trennten sie sich);

b)sich in bestimmter Weise voneinander trennen: grußlos a.; im besten Einvernehmen a.



2.(ugs.) (von menschlichen Bindungen) sich wieder [auf]lösen: ihre Verlobung, die Ehe ging auseinander.


3.a)sich verzweigen: die Fahrbahnen, Straßen gehen an dieser Stelle auseinander;

b)sich teilen und nach den Seiten hin sich zurückbewegen: der Vorhang ging auseinander.



4.(ugs.) entzweigehen, in einzelne Teile auseinanderfallen: der Stuhl, das Spielzeug ist auseinandergegangen.


5.verschieden sein, nicht übereinstimmen; divergieren: die Urteile, Ansichten gehen auseinander; wie das zu bewältigen sei, darüber gingen die Meinungen auseinander.


6.(ugs.) dick werden: in letzter Zeit ist sie sehr auseinandergegangen.
auseinandergehen  

aus|ei|n|ạn|der|ge|hen (auch ugs. für dick werden); sie sind wortlos auseinandergegangen
auseinandergehen  


1. a) auseinanderlaufen/-sprengen/-streben, sich verlaufen, sich verteilen, sich zerstreuen.

b) fortgehen, sich lösen, sich losreißen, sich trennen, verlassen, sich voneinander fortbewegen, weggehen; (geh.): den Rücken kehren/wenden, sich fortbegeben, scheiden, sich wegbegeben.

2. sich auflösen, aus den Fugen gehen/geraten, auseinanderbrechen, auseinanderfallen, entzweibrechen, entzweigehen, in die Brüche gehen, sich lösen, nicht mehr länger bestehen, schadhaft werden, zerbrechen; (ugs.): aus dem Leim gehen, kaputtgehen, platzen; (salopp): hopsgehen.

3. auseinanderlaufen/-streben, sich gabeln, sich scheiden, sich spalten, sich teilen, sich verzweigen; (landsch.): sich zwieseln.

4. sich abheben, abweichen, auseinanderstreben, in Gegensatz/Kontrast stehen, sich teilen, nicht übereinstimmen, sich unterscheiden, variieren, verschieden sein, sich widersprechen; (bildungsspr.): differieren, divergieren, in Opposition stehen, kontrastieren.

5. dick/korpulent werden, Fett ansetzen, zunehmen; (ugs.): aufgehen wie eine Dampfnudel/wie ein Hefekloß/wie ein Pfannkuchen, aus dem Leim gehen, [ganz schön] zulegen, in die Breite gehen, Speck ansetzen; (landsch. ugs.): auslegen.

[auseinandergehen]
[gehe auseinander, gehst auseinander, geht auseinander, gehen auseinander, ging auseinander, gingst auseinander, gingen auseinander, gingt auseinander, gehest auseinander, gehet auseinander, ginge auseinander, gingest auseinander, ginget auseinander, geh auseinander, auseinandergegangen, auseinandergehend]
auseinandergehen  

aus|ei|nạn|der|ge|hen <unr. V.; ist>:

1.
a) sich (in verschiedene Richtungen) voneinander fortbewegen: an der Ecke gingen sie auseinander (trennten sie sich);

b)sich in bestimmter Weise voneinander trennen: grußlos a.; im besten Einvernehmen a.



2.(ugs.) (von menschlichen Bindungen) sich wieder [auf]lösen: ihre Verlobung, die Ehe ging auseinander.


3.
a)sich verzweigen: die Fahrbahnen, Straßen gehen an dieser Stelle auseinander;

b)sich teilen und nach den Seiten hin sich zurückbewegen: der Vorhang ging auseinander.



4.(ugs.) entzweigehen, in einzelne Teile auseinanderfallen: der Stuhl, das Spielzeug ist auseinandergegangen.


5.verschieden sein, nicht übereinstimmen; divergieren: die Urteile, Ansichten gehen auseinander; wie das zu bewältigen sei, darüber gingen die Meinungen auseinander.


6.(ugs.) dick werden: in letzter Zeit ist sie sehr auseinandergegangen.
auseinandergehen  

v.
aus·ein'an·derge·hen <auch> aus·ei'nan·derge·hen <V.i. 145; ist> voneinander weggehen, sich trennen; sich verzweigen (Weg); sich in seine Bestandteile auflösen; unsere Meinungen gehen stark, weit auseinander weichen voneinander ab, sind verschieden; sie ist in den letzten Jahren recht auseinander gegangen <umg.> dick geworden; beim Auseinandergehen beim Abschied;
[aus·ein'an·der|ge·hen,]
[gehe auseinander, gehst auseinander, geht auseinander, gehen auseinander, ging auseinander, gingst auseinander, gingen auseinander, gingt auseinander, gehest auseinander, gehet auseinander, ginge auseinander, gingest auseinander, ginget auseinander, geh auseinander, auseinandergegangen, auseinandergehend]