[ - Collapse All ]
Ausfall,  

der; -[e]s, Ausfälle: 1. [o.Pl.] a) das Ausfallen (1 a): der A. der Zähne, der Haare; b) (Sprachw.) das Ausfallen (1 b): der A. des ?e?. 2. a) das Ausfallen (3 a), Nichtstattfinden: der A. des Unterrichts; b) das Ausfallen (3 b), Wegfall, Einbuße: ein A. des Verdienstes, der Einnahmen; es gab Ausfälle in der Produktion; c) das Fehlen, Nicht-anwesend-Sein: mit einem mehrwöchigen A. des Erkrankten muss gerechnet werden; es gab Ausfälle durch Krankheit; dieser Spieler ist ein glatter A. (Sport; ein Versager); d) [o.Pl.] das Ausfallen (3 d), das Nicht-mehr-Funktionieren: der A. eines Triebwerks. 3. Ergebnis, Beschaffenheit von etw.: der A. der Ernte. 4. a) (Fechten) Angriffsbewegung, bei der sich der bewaffnete Arm u. das ihm entsprechende Bein nach vorn bewegen: einen A. parieren; b) (Gewichtheben) Vor- bzw. Rückwärtsschritt mit einem Bein beim Umsetzen der Hantel: er setzt ein Bein mit weitem A. nach hinten. 5. (Milit.) Ausbruch aus einer feindlichen Umklammerung od. Einschließung: einen A. versuchen, wagen. 6. beleidigende Äußerung: erspar dir deine -e.