[ - Collapse All ]
ausfertigen  

aus|fer|ti|gen <sw. V.; hat> (Amtsspr.):
a) in amtlicher Funktion schreiben, ausstellen: einen Pass, ein Zeugnis, Attest a.;

b)in schriftlicher Form erstellen, ausarbeiten: einen Vertrag a.;

c)in amtlicher Funktion unterzeichnen: Gesetze a.
ausfertigen  

aus|fer|ti|gen
ausfertigen  

a) ausschreiben, ausstellen, schreiben.

b) anfertigen, anlegen, ausarbeiten, entwerfen, erarbeiten, verfassen; (Papierdt.): erstellen.

c) abzeichnen, eine Unterschrift leisten, seinen Namen/seine Unterschrift unter etw. setzen, seine Unterschrift geben, unterschreiben, unterzeichnen; (bildungsspr.): paraphieren, signieren; (ugs. scherzh.): seinen Friedrich Wilhelm unter etw. setzen; (österr., sonst veraltet): vidieren; (Amtsspr.): unterfertigen.

[ausfertigen]
[fertige aus, fertigst aus, fertigt aus, fertigen aus, fertigte aus, fertigtest aus, fertigten aus, fertigtet aus, fertigest aus, fertiget aus, fertig aus, ausgefertigt, ausfertigend]
ausfertigen  

aus|fer|ti|gen <sw. V.; hat> (Amtsspr.):
a) in amtlicher Funktion schreiben, ausstellen: einen Pass, ein Zeugnis, Attest a.;

b)in schriftlicher Form erstellen, ausarbeiten: einen Vertrag a.;

c)in amtlicher Funktion unterzeichnen: Gesetze a.
ausfertigen  

[sw.V.; hat] (Amtsspr.): a) in amtlicher Funktion schreiben, ausstellen: einen Pass, ein Zeugnis, Attest a.; b) in schriftlicher Form erstellen, ausarbeiten: einen Vertrag a.; c) in amtlicher Funktion unterzeichnen: Gesetze a.
ausfertigen  

v.
<V.t.; hat> (schriftl.) herstellen, ausstellen; ein amtliches Schriftstück, z.B. Pass, Urkunde ~
['aus|fer·ti·gen]
[fertige aus, fertigst aus, fertigt aus, fertigen aus, fertigte aus, fertigtest aus, fertigten aus, fertigtet aus, fertigest aus, fertiget aus, fertig aus, ausgefertigt, ausfertigend]